Big Data in der Medizin: App und Wearable machen es möglich

M hoch4
M hoch4 | Düsseldorf | am 11.11.2016 | 7 mal gelesen

Fitnessarmbänder, Puls-Brustgurt und App auf dem Smartphone - viele Sportler überwachen so im Grunde nichts anderes als ihre Gesundheit. Was mit den Daten im Handy passiert, wissen viele nicht. Mit weiteren so genannten Wearables und viel mehr Nutzern entstehen Grundlagen für medizinische Forschung. Big Data - aber auch der Datenschutz spielt hier eine wichtige Rolle.

3 Bilder

5*Gesundheitswesen ...Krankenkassen bezahlen US-Konzern ...Forschung 2

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 08.09.2016 | 28 mal gelesen

...Volkskrankheit Rückenleiden beschert Konzern ...DOPPELT ------- Forschungskosten auf Patienten Rücken übertragen. ------- Zum Pillenverkauf Gewinnmaximierung durch Forschungsgelder. ------- Hier Material der Pfizer Homepages, deutsche Mutter-GmbH in Berlin, Tochter-Gesellschaft-AG und Tochter-Tochter-Gesellschaft-GmbH in Köln verhandeln mit Krankenkassen ...Komplexpauschale, Preisgestaltung siehe 3*Gesundheitswesen....

1 Bild

Kassenärztliche Vereinigung Bayern: Elektronische Gesundheitskarte widerspricht geltendem Recht

Peter Bauer
Peter Bauer | München | am 05.02.2014 | 466 mal gelesen

München: Landtag | Stellungnahme von Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer, MdL der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion und Mitglied im Gesundheitsausschuss des Bayerischen Landtags, zur Meldung „KBV: Elektronische Gesundheitskarte widerspricht geltendem Recht“ "Wir FREIE WÄHLER weisen schon seit langem darauf hin, dass der Datenschutz und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung bei der elektronischen Gesundheitskarte nicht gewährleistet wird....

1 Bild

Ärztliche Schweigepflicht ab dem 01.10.2008 faktisch aufgehoben... 2

Klaus Dieter Hotzenplotz
Klaus Dieter Hotzenplotz | Marburg | am 04.10.2008 | 451 mal gelesen

04.10.2008 Morgeninformationen Ärztliche Schweigepflicht ab dem 01.10.2008 faktisch aufgehoben... Ab dem 01.10.2008 trat die beschlossene Änderung in den Bundesmantelverträgen in Kraft. Ärzte geben seitdem Analysematerial nicht mehr anonym an die entsprechenden Labore und Laborgemeinschafen. Vielmehr müssen neuerdings zu Abrechnungszwecken alle persönlichen Daten des Patienten zusammen mit dem Analysematerial...