Damals

2 Bilder

Damals in Mittelfeld: Vor 30 Jahren wurde die Pagode gebaut

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | vor 17 Stunden, 41 Minuten | 14 mal gelesen

Hannover: Mittelfeld | Vor rund 30 Jahren – im August 1989 – waren Bauarbeiter an der Eichelkampstraße in Mittelfeld schwer am malochen. Damals wurde mit dem Bau der Pagode „Vien Giac“ und dem damit verbundenen buddhistischen Kloster begonnen. Finanziert wurde der Bau durch Spenden der Gläubigen. Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der...

Bildergalerie zum Thema Damals
27
21
21
20
7 Bilder

Damals in Mittelfeld: Das Kuchenbüfett war in einer Stunde leergeräumt 2

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | vor 1 Tag | 45 mal gelesen

Hannover: Begegnungsstätte Mittelfeld | An einem Sommertag Ende Juli 1989 herrschte reger Betrieb in und rund um die Altenbegegnungsstätte Mittelfeld. Die Mittelfelder Senioren feierten ein Sommerfest. Weit über 100 Gäste kamen, klönten oder begutachteten die Auslagen eines Flohmarktes. „Die ersten kamen bereits um halb zwei. Eine Stunde später war kein Kuchen mehr da“, erzählte mir damals Bettina Schönefeld. Die Sozialarbeiterin hatte zusammen mit den drei ...

6 Bilder

Damals in Wülfel: Zum Kuchenbüfett gab’s flotte Märsche

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 04.12.2018 | 18 mal gelesen

Hannover: Wülfel | Pastorin Christa Stegmann von der ev.-luth. Matthäi-Kirche in Wülfel war rundum zu frieden. „Das Wetter hätten wir uns ein bisschen besser gewünscht. Aber das Fest war trotzdem gut besucht“, freute sie über den Andrang, der zur Kaffeezeit am reich bestückten Kuchenbüfett herrschte. Mitte Juli 1989 feierte die Matthäi-Kirchengemeinde ein Sommerfest und zur Kirschtorte und Donauwellenkuchen gab es flotte Märsche. Die...

10 Bilder

Damals in Mittelfeld: Beim Rübezahlplatzfest gab es ein schweinisches Ratespiel

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 29.11.2018 | 50 mal gelesen

Hannover: Mittelfeld | Dichter Trubel herrschte Ende Juni 1989 auf dem Rübezahlplatz in Mittelfeld. Die Interessengemeinschaft Wülfeler und Mittelfelder Vereine (IG) lud ihre Mitbürger wieder zum Rübezahlplatzfest. In jenem Jahr vor rund drei Jahrzehnten gab es beeindruckende Auftritte der Eugenesen und ein schweinisches Rätsel. Einen Nachmittag lang wurde den Gästen ein buntes Programm geboten. In einem Sandhaufen konnte der Nachwuchs aus dem...

7 Bilder

Damals in Döhren: Zum 90. Vereinsgeburtstag gratulierten auch Sportler aus der Sowjetunion

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 27.11.2018 | 19 mal gelesen

Hannover: Döhren | Ein dickes Lob brachte Ende Juni 1989 die damalige 1. Bürgermeisterin von Hannover, Hannelore Kunze, mit nach Döhren. „Sie haben dazu beigetragen, dass Hannover noch eine Rugby-Hochburg ist“, fasste die Politikerin die sportlichen Leistungen des Fußball-Clubs Schwalbe zusammen. Die Bürgermeisterin überbrachte vor fast 30 Jahren die Grüße der Stadt Hannover zum 90. Vereinsjubiläum. Der Verein feierte das Ereignis seinerzeit...

10 Bilder

Damals in Döhren: Die CDU bot einen „Hauch von Europa“

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 23.11.2018 | 27 mal gelesen

Hannover: Döhren | Das Motto lautete: „Ein Hauch von Europa“. Die Christdemokraten aus Döhren-Wülfel feierten im Juni 1989 ein Straßenfest auf dem Fiedelerplatz in Döhren international. Feurige Flamenco-Musik aus Spanien und griechische Volkstänze waren zu hören und zu sehen. Im Vorfeld der damaligen Europawahl wollte der CDU-Ortsverband den Bürgern damit „den Europagedanken nahebringen“, wie Ortsverbandschef Gerhard Wehner erzählte. Petrus...

32 Bilder

Damals in Döhren: Mit 12 Musikzügen marschierten die Schützen durch die Straßen

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 19.11.2018 | 38 mal gelesen

Hannover: Döhren | Königsproklamation, Festball, Festumzug: Anfang Juni des Jahres 1989 gab es im Stadtteil Döhren noch ein zünftiges Schützenfest nach alter Tradition. Genau genommen war es der Überlieferung nach bereits das 292. Fest der Grünröcke. Über das feierliche Geschehen herrschten drei neue Majestäten. Schützenkönig wurde in jenem Jahr Dietrich Schulz, Nicole Naleppa schoss sich die Würde der Damenkönigin und Holger Henning wurde...

2 Bilder

Damals in Döhren: Mit 750 Pfennig Beitrag und 750 Mitgliedern wollten Döhrener das 750. Stadtjubiläum feiern

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 11.11.2018 | 36 mal gelesen

Hannover: Döhren | Die 1991 anstehende 750-Jahr-Feier der Stadt Hannover warf im Stadtbezirk Döhren-Wülfel lange Schatten voraus. Bereits Anfang Juni des Jahres 1989 wurde in „Mizzis Galerie (damals ein Restaurant am Uhrturm in Döhren) ein neuer Verein aus der Taufe gehoben und zwar – wegen eines vorangegangenen Formfehlers – zum zweiten Mal. Ziel des Zusammenschlusses: Hannovers anstehender großer Stadtgeburtstag sollte auch in Döhren-Wülfel...

4 Bilder

Damals in Wülfel: Als drei Bürgermeister zur Einweihung kamen 4

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 06.11.2018 | 53 mal gelesen

Hannover: Wülfel | Ende Mai des Jahres 1989 wurde im hannoverschen Stadtteil Wülfel ein interessantes Bauwerk eingeweiht. Der Stadtbezirk war damit um ein sehenswertes Stück Architektur reicher. Nach etwas über einem Jahr Bauzeit öffnete damals das Gemeindezentrum der „Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage(vielen Lesern vielleicht besser bekannt unter dem Begriff „Mormonen“) an der Hildesheimer Straße 344 seine Pforten. „Das ist...

2 Bilder

Damals in Döhren: Ortstermin unter dröhnenden Flugzeuglärm - Der Bezirksrat reiste in die Nachbarstadt

Jens Schade
Jens Schade | Langenhagen | am 03.11.2018 | 38 mal gelesen

Langenhagen: Döhren/Langenhagen-Mitte | /Hannover ǀ Mitglieder des Bezirksrates Döhren-Wülfel auf großer Fahrt: Mitte Mai des Jahres 1989 reisten die Ortspolitiker in die hannoversche Nachbarstadt Langenhagen. Hintergrund: Die Diskussion um ein Kunstprojekt. Ein Künstler wollte auf dem Rodelberg in der Leineaue bei Döhren Windharfen aufstellen. Das Projekt war in der Politik heiß umstritten. Weil im Stadtpark Langenhagen aber bereits eine Windharfe stand, wollte...

3 Bilder

Damals am Maschsee: Schlemmerbüfett und Hafenkonzert

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 22.10.2018 | 13 mal gelesen

Hannover: Südstadt/Döhren | Bei einem musikalischen Frühschoppen konnten die Südstädter und Döhrener fröhlich in den beginnenden Mai schaukeln: Anfang des Wonnemonats anno 1989 hatten Wolfgang Grashoff alias Käpt’n Mück von der Döhrener Karnevalsgesellschaft (DKG) und der damalige Wirt des DLRG-Heims am Karl-Thiele-Weg beim Strandbad Maschsee (heute befindet sich in den Räumen das Aspira) zum „ersten hannoverschen Hafenkonzert“ mit Schlemmerbüfett...

4 Bilder

Damals in Döhren: Als an der Reichhelmstraße neue Häuser gebaut wurden

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 21.10.2018 | 38 mal gelesen

Hannover: Döhren | Zwischen Schützenallee und Reichelmstraße in Döhren herrschte im Frühjahr 1989 geschäftiges Treiben. Die Franz-Kühnemann-Stiftung baute damals auf dem Eckgrundstück neue Mietwohnungen. Anfang 1990 sollten sie dann schon bezugsfertig sein. Die Stiftung, die den Namen eines Döhrener Architekten trägt, hatte das Grundstück etwa zwei Jahre zuvor von der Stadt Hannover erworben. Ursprünglich war geplant, auf dem über 3000...

7 Bilder

Damals in Döhren: Einen Nachmittag lang war der alte Schulhof wieder fest in Kinderhand 1

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 20.10.2018 | 29 mal gelesen

Hannover: Döhren | Im Jahr 1989 wurde in Döhren über die Zukunft der früheren Volksschule Querstraße diskutiert und gestritten. Der Gebäudekomplex stand nach dem Auszug einer Sonderschule (heute würde es Förderschule heißen) leer. Das Mütterzentrum Döhren hatte ein Auge darauf geworfen, ebenso die St. Petri-Gemeinde als Domizil für einen weiteren Kindergarten. Die Stadtverwaltung überlegte, dort Büros einzurichten. Mit einem Schulhoffest...

4 Bilder

Damals in Döhren: Viele Prominente gratulierten „Ebi“

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 16.10.2018 | 31 mal gelesen

Hannover: Döhren | Wir schreiben April des Jahres 1989: Mit zahlreichen Gästen aus Sport und Politik, darunter auch Bezirksbürgermeisterin Inge Meier sowie die beiden Ratsherren Leopold Merkelbach und Dr. Uwe Reinhardt, konnte Eberhard „Ebi“ Schmidt auf sein Wohl anstoßen. Denn der Chef der Arbeitsgemeinschaft Döhrener Vereine und Vorsitzender des Sportvereins FC Schwalbe hatte zu seinem 50. Geburtstag geladen. „Der Jahrgang 1939 ist einer...

7 Bilder

Damals in Wülfel: Die Ehrenplakette kam gerade noch rechtzeitig

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 12.10.2018 | 18 mal gelesen

Hannover: Wülfel | Der 1. April 1889 ist ein historisches Datum für den Stadtteil Wülfel. Damals gründeten Arbeiter des Unternehmens Garvens die „Neue Liedertafel Wülfel“. Aus dem früheren reinen Männerverein wurde im Laufe der Zeit die gemischte „Chorgemeinschaft Hannover-Wülfel". Und die feierte im April des Jahres 1989 ihr 100. Jubiläum mit einem Festkonzert in der Matthäi-Kirche an der Loccumer Straße. Höhepunkt des Konzertes war die...

1 Bild

Damals in Döhren-Wülfel: Personalkarussell in der Bezirksrats-SPD

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 08.10.2018 | 18 mal gelesen

Hannover: Freizeitheim Döhren | Im März des Jahres 1989 drehte sich das Personalkarussell in der SPD-Fraktion im Bezirksrat Döhren-Wülfel immer schneller. Zu Beginn der März-Sitzung hatte Bezirksbürgermeisterin Inge Meier gerade ein neues Mitglied für das Gremium verpflichtet. Dieter Roloff (Jahrgang 1935) rückte in die SPD-Fraktion anstelle von Adalbert Heckerodt nach. Heckerodt war zurückgetreten, um sich mehr um seine alten Eltern zu kümmern; bekannte...

6 Bilder

Damals in Döhren: Als es um die Zukunft der alten Schule in der Querstraße ging

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 06.10.2018 | 23 mal gelesen

Hannover: Döhren | Mitte Februar des Jahres 1989 hallten zum ersten Male seit langer Zeit wieder Kinderstimmen durch die verlassenen Räume der alten Volksschule Querstraße. Die SPD-Bezirksratsfraktion besichtigte damals gemeinsam mit den Frauen und Sprösslingen vom Mütterzentrum und den Mitgliedern des VHS-Arbeitskreises „Döhren wird verändert“ die alte Schule, um sich über den Zustand des Gebäudes zu informieren. Zuletzt hatte die...

3 Bilder

Damals in Wülfel: Als eine Pastorin nach Wülfel kam

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 03.10.2018 | 23 mal gelesen

Hannover: Wülfel | Fünf Monate lang war vor 30 Jahren die Pfarrstelle des ev.-luth. Matthäikirche in Wülfel verwaist. Im Februar des Jahres 1989 aber konnte nach dieser Wartezeit eine neue Pastorin in Wülfel die Betreuung der Gemeinde übernehmen. Im Rahmen eines Festgottesdienstes führte Superintendent Wolfgang Puschmann damals die 33jährige Pastorin Christa Stegmann in ihr Amt ein. Damals vor fast drei Jahrzehnten war eine Frau im Pfarramt...

9 Bilder

Damals in Döhren: Eugenesen tanzten beim Fasching der BSK

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 26.09.2018 | 24 mal gelesen

Hannover: Freizeitheim Döhren | Nur kurze Zeit, nachdem die Rufe „Hannover Helau“ durch den Saal des Freizeitheimes Döhren schallten, ging es im Januar des Jahres 1989 dort wieder närrisch zu. Diesmal allerdings wurde bei „Hannover Alaaf“ geschunkelt. Denn die Mittelfelder Karnevalsgesellschaft Eugenesen Alaaf feierte hier zusammen mit dem Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderte (BSK) Karneval. Während im Saal die Helfer vom Malteser-Orden Kaffee und...

3 Bilder

Damals in Döhren: Ein Prosit unter Prominenten – Ehrung von Karl Fuchs

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 23.09.2018 | 17 mal gelesen

Hannover: Döhren | Ein „erfolgreiches Jahr“ wünschte sich die örtliche Döhrener Prominenz Mitte Januar 1989 im damaligen Döhrener Gesellschaftshaus in der Wiehbergstraße. Wie in den Jahren zuvor hatte das Wirtsehepaar Marie-Luise und Axel Rühmann wieder Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Vereinen im Stadtteil zu einem Sektfrühstück eingeladen. Der Neujahrsempfang – so schien es seinerzeit – sollte sich zu einer schönen Tradition entwickeln....

7 Bilder

Damals in Döhren: Mit Karnevalstänzen und Dudelsack feierten die Grünröcke ihr Winterschützenfest 1

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 20.09.2018 | 31 mal gelesen

Hannover: Freizeitheim Döhren | Vor 30 Jahren gab es in Döhren nicht nur zur beginnenden Sommerzeit noch ein richtiges Schützenfest auf der grünen Wiese, nein, in der dunklen (und kalten) Jahreszeit feierte die Schützenvereinigung auch noch regelmäßig ein Winterschützenfest im gut beheiztem Saal des Freizeitheims Döhren. So konnten Mitte Januar 1989 der damalige Vorsitzende Dieter Haberkamp und sein zweiter Schießsportleiter Dietrich Schulz eine Reihe von ...

1 Bild

Die Jugend von Vorgestern (1928) 13

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Hattingen | am 18.09.2018 | 225 mal gelesen

Schnappschuss

25 Bilder

Damals in Döhren: Die rot-weißen Flöhe waren 1989 die jüngste Tanzgruppe in Hannover

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 17.09.2018 | 70 mal gelesen

Hannover: Freizeitheim Döhren | „Hannover Helau!“ –Nein, mein Kalender geht nicht falsch. Bis zum 11.11. ist es noch eine Zeitlang hin. Aber bei unserer kleinen Zeitreise unter dem Titel „Damals in Döhren“ sind wir mittlerweile im Januar 1989 angelangt. Die „Rot-weiße Funken“ (wie die Döhrener Karnevalsgesellschaft - DKG - als Abspaltung aus der HFG entstanden) lud schon an einem Sonnabend Anfang Januar als erster Karnevalsverein im Süden Hannovers zu...

Kindheit, Jugend, früher und damals 17

Gerd Szallies
Gerd Szallies | Laatzen | am 09.09.2018 | 273 mal gelesen

und der Versuch, diese Worte zu erklären früher, ein Begriff für eine vergangene Zeit, angefüllt mit persönlichen Erinnerungen, nicht immer weltbewegende, aber doch solche, die irgendwie in unserem Leben eine Rolle spielten, heute können wir, wenn wir an früher denken, darüber lächeln, weil es z.B. keine Computer gab, aber auch die Schultern zucken, weil wir früher nicht überlegen mussten, wenn wir uns bückten, um...

2 Bilder

Damals in Döhren: Als es eine Galerie im Stadtteil gab

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 04.09.2018 | 29 mal gelesen

Hannover: Döhren | Ein Maler stellte in Döhren aus. Nun ist eine Kunstaustellung nicht unbedingt etwas, an was nach fast 30 Jahren es noch lohnt, erinnert werden. Die Geschichte, die erzählt werden soll, ist dann auch: In Döhren gab es sogar mal eine Kunstgalerie. „arche nova“ war der Name. Die Galerie hatte ihr Domizil in einem Ladenlokal an der Fiedelerstraße (dort, wo heute ein Pflegedienst residiert). Leider hatte die Galerie nur relativ...