Bundesverband für freie Kammern

1 Bild

Innungen bluten aus – die Handwerkskammern horten Millionen

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 10.11.2014 | 126 mal gelesen

Innungen bluten aus Allgemeine Zeitung v. 03.11.2014 Handwerkerschaft Birkenfeld droht Insolvenz Rheinzeitung v. 20.10.2014 Es ist kein Geheimnis: Den Innungen laufen die Mitglieder weg. Das hat einen ganz einfachen Grund und das ist die dazugehörige Zwangsmitgliedschaft in den Handwerkskammern, die ALLE Zwangsmitglieder abzockt. Die Mitgliedschaft in den Innungen ist freiwillig. Da überlegt sich jeder Betrieb schon...

Meisterzwang und die Endlos-EU-Bürokratie

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 16.03.2014 | 98 mal gelesen

Bayerischer Rundfunk QUER v. 20.02.2014 Zum Video einfach H I E R klicken und H I E R Handwerkskammer lockt Studienabbrecher Mehr über den Kammerfilz auf www.kammerspartakus.wordpress.com und www.bffk.de

Handwerkskammer Koblenz - Monatlich 3.780 EURO plus ... für´s lukrative "Ehrenamt"

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 02.03.2014 | 167 mal gelesen

Im Rahmen der Präsidentenwahlen der Handwerkskammer Koblenz, bei der diesmal gleich vier Personen um die Kandidatur des lukrativen Pöstchens "buhlen", veröffentlich die RHEIN-ZEITUNG ihre Recherchen über sogenannten Aufwandsentschädigungen des Präsidenten. "... Der Präsidentenposten ist nicht nur mit Einfluss und Renommee verbunden. Anders als bei der Industrie- und Handelskammer Koblenz, die ihrem Präsidenten nach eigenen...

1 Bild

Aufstand in den Handwerkskammern – Ende der Friedenswahlen 1

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 27.02.2014 | 236 mal gelesen

Jahrzehntelang hatte man es sich in den Handwerkskammern bequem und gemütlich gemacht. Statt demokratischer Wahlen praktizierte man bundesweit die als Ausnahme in der Handwerksordnung vorgesehenen Friedenswahlen. Wenn selbst der Vorsitzende des Kammerrechts, Prof. Dr. Kluth, hier von Absprachen spricht, die Friedenswahlen als Akt demokratischer Legitimation erscheinen lassen sollen. Gegenüber dem bffk äußerte ein Insider, es...

1 Bild

IHK Hamburg / Kassel – Intransparentes Herrscher-System der Kammer(n) in Gefahr

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 23.02.2014 | 218 mal gelesen

Nachdem die kammerkritische-Initiative KOZ in Kassel einen grossen Wahlerfolg feiern konnte, folgte nun in Hamburg der nächste Paukenschlag. Die Initiative “Die Kammer sind WIR” eroberte auf anhieb mit 21,5% zwölf der 56 zur Verfügungs stehenden Sitze und setzte somit etablierte Unternehmer vor die Tür der sogenannten “Vollversammlung”. Die Wahlbeteiligung betrug allerdings auch nur 10 %. Das HAMBURGER ABENDBLATT...

1 Bild

Nazis in den Kammern – IHK Lüneburg straft Realität mit Abmahnung

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 19.02.2014 | 196 mal gelesen

Vorab: Mit genehmigung des Verfassers. Original-Artikel H I E R klicken “Nicht die Freiheit der Rede ist das Problem, sondern die Freiheit nach der Rede.” — Grigori Alexejewitsch Jawlinski, liberaler russischer Politiker und Wirtschaftswissenschaftler. Jeder der ein Gewerbe anmeldet, ist zwangsläufig laut “gesetzlicher” Vorgabe in einer der Zwangskammern. Somit kann auch jeder dieser Mitglieder die “Vorzüge” der...

Demokratie und die Kammern – Kammerfunktionäre reden Klartext 6

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 26.01.2014 | 227 mal gelesen

Der Kernsatz zur Beantwortung der Frage wie viel Demokratie in den Kammern steckt, stammt von Rechtsanwalt Dr. Christian Gross, Referatsleiter Recht beim DIHK. Dieser Satz lautet so schlicht wie richtig „Die Wahlen zu den Vollversammlungen der Industrie- und Handelskammern unter fallen nicht dem Geltungs- und Anwendungsbereich des Demokratieprinzips“. Wenn die Kammern nach einer starken einheitlichen Interessenvertretung...

1 Bild

Niedersächsisches Wirtschaftsministerium – verfilzt, wie eh und je v. 17.10.2013

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 26.01.2014 | 246 mal gelesen

Wer immer noch an eine Rechtsaufsicht der Wirtschaftsministerien glaubt, sollte sich endlich endgültig von diesem (Alp-)Traum verabschieden. Das niedersächsische Wirtschaftsministerium unter der Leitung Olaf Lies ( Wirtschaftsminister – SPD ) führt den Filz der FDP-Minister Hirche, Rösler, Bode unbeeindruckt weiter. Was der niedersächsische Landesrechnungshof bestätigt hat – die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtete am...

1 Bild

Niedersachsen: Handwerkskammerpräsident rechnet 7,5 Stunden Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an Beerdigung eigener Sekretärin ab… v. 12.05.2013

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 23.01.2014 | 147 mal gelesen

Ein etwas älterer Artikel, der dennoch zur Aufklärung der dubiosen Institution Handwerkskammern diesen soll. Wer oder was die Handwerkskammern wirklich sind … so berichtete die HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG am 06.12.2012. Bis zu 40.000 EURONEN sollen niedersächsische Handwerkspräsidenten jährlich für sogenannte Aufwandsentschädigungen kassiert haben. In der Öffentlichkeit geben sie sich als “Ehrenwerte Herrschaften”, die...

Handwerkskammerpräsidenten: 40.000 EURO extra als “Aufwandsentschädigung” für´s Ehrenamt kassiert v. 08.12.2012 4

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 22.01.2014 | 181 mal gelesen

Unter anderem kassierten Präsidenten der sechs niedersächsischen Handwerkskammern als sogenannte Aufwandsentschädigung für ihr Ehrenamt bis zu 40.000 Euro/Jahr laut “Hannoversche Allgemeine Zeitung” für die Teilnahme an der Beerdigung der eigenen Sekretärin, und der Teilnahme an einem Spargelessen oder einer Weihnachtsfeier, die zum Teil stundenweise abgerechnet wurden. Den “Ehrenamtlichen” wird auch vorgeworfen, zu viele...

Konflikte zur Wahl der Hamburger Handelskammer NDR 22 01 2014

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 22.01.2014 | 98 mal gelesen

Mehr über den Kammerfilz auf: www.kammerspartakus.wordpress.com oder www.bfdfk.de mehr Videos: H I E R klicken

Handelskammer Bremen - "Geldverschiebung"

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 16.01.2014 | 103 mal gelesen

siehe auch: . Mehr über den Kammerfilz auf www.kammerspartakus.wordpress.com oder www.bffk.de

1 Bild

Zwangskammerkritische Initiative KOZ in HR4 1

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 16.01.2014 | 96 mal gelesen

Wir erinnern uns? Die IHK Kassel hat in der Bankenkrise eine sechstellige Summe von Zwangsbeiträgen bei isländischen Banken verzockt! Blick hinter die Kulissen Mehr über den Kammerfilz auf www.kammerspartakus.wordpress.com oder www.bffk.de

Pflegekammern - neue Spielwiese für Freunde des Kammerzwangs

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 16.01.2014 | 78 mal gelesen

Bundesweit gibt es seit Jahren Initiativen zur Einführung von Pflegekammern mit Zwangsmitgliedschaft. Vereine und Verbände, die sich davon eine Verbesserung der Situation der Pflege versprechen, trommeln landauf und landab für dieses Modell. Diverse Internetdomains sind schon reserviert und warten auf den Vollzug. Aus Sicht des bffk kann es nicht um die Kritik, die es auch aus dem Bereich der Pflege, der...

IHK ist eine Zwangseintreibe-Firma

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 16.01.2014 | 92 mal gelesen

IHK Koblenz mit über 80.000 (Zwangs-)Mitgliedern = 22 Millionen Rücklagen Handwerkskammer Koblenz mit 19.016 (Zwangs-)Mitgliedern = 27 Millionen Rücklagen Mehr über den Kammerfilz auf www.kammerspartakus.wordpress.com Hier geht es zu den 52 Handwerkskammern oder www.bffk.de

1 Bild

Handelskammer Bremen soll Millionen an Zwangsmitgliedsbeiträgen verschoben haben

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 16.01.2014 | 74 mal gelesen

Mehr über den Kammerfilz auf www.kammerspartakus.wordpress.com oder www.bffk.de So hat der Konzern Daimler Chrysler – ein Milliardenkonzern – im Jahr 1997 sagenhafte 360 DM an die IHK in Stuttgart entrichtet. Die Hamburger Jill Sander AG hat jahrelang nur einen Beitrag von 153 Euro Beitrag bezahlt. So wie die Dönerbude um die Ecke. Im Zuge der Bankenkrise geriet auch die HSH Nordbank in eine...

1 Bild

Thüringer Industrie- und Handelskammern müssen ihre Millionen abspecken – und die Handwerkskammern?

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 13.01.2014 | 98 mal gelesen

. Während jetzt bekannt wurde, dass auch die Handwerkskammern im Vergleich mit viel geringerer Mitgliederzahl ebenso viele Millionen Euros im Kellerbunkern und dies von Rechtsaufsicht und Öffentlichkeit zunehmends ignoriert wird, sind wird nun auch die IHKn angehalten, ihre Millionen-Rücklagen abzubauen. Die Handwerkskammer Koblenz, mit einem Vermögen von 82 Millionen EURONEN, bunkert mit ca. 19.000 Mitgliedern 22...

1 Bild

Der Hessische Rundfunk berichtet über den Wahlkampf der Iniative “Kammern ohne Zwang

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 11.01.2014 | 177 mal gelesen

HNA vom 12.01.2014 IHK-Präsident: Dr. Martin Viessmann tritt nicht mehr an Prof. Dr. Martin Viessmann wird sich in diesem Jahr nicht mehr zur Wahl des Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg stellen. … weiterlesen kompletten Artikel . Wer wird der neue IHK-Chef? Chancen für Unternehmer Jordan Kritiker könnte Sensation schaffen Der Grund für die allgemeine Zurückhaltung in Sachen...

1 Bild

Ausbildungsbürokratie – Bochumer Versicherungsmakler wirft IHK “Geldschneiderei” vor

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 11.01.2014 | 359 mal gelesen

Versicherungsmakler Bernd Pape würde gerne einen Auszubildenden einstellen, doch die IHK verlangt eine 10.000 Euro teure Weiterbildung von dem Bochumer, obwohl er in der Vergangenheit seine Ausbildungsbefähigung schon nachgewiesen habe. … … Momentan sind allein in Bochum mehr als 1500 junge Frauen und Männer ohne Arbeit oder Ausbildungsplatz. .. … „Damals passte es bei mir nicht“, sagt er. Als er nun vor geraumer Zeit...

1 Bild

Handwerkskammer Koblenz: 82 Millionen - Auch die Handwerkskammern schwimmen im Geld ihrer Zwangsmitglieder

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 10.01.2014 | 130 mal gelesen

Nicht nur die IHKn bunkern Milliarden an EUROS in ihren “dunklen” Kellern. Nun veröffentlicht die Handwerkskammer Koblenz mit 19209 Mitgliedsbetrieben ( Stand 2012 ) ihr Vermögen von sage und schreibe 82 Millionen Euro. Nachdem das Verwaltungsgericht Koblenz der IHK Koblenz die Rechtswidrigkeit der unzulässig gebildete Vermögen in Gestalt der Rücklagen in Höhe von 22 Millionen Euro attestiert hat, legte nun die HWK...

2 Bilder

Zwangs-”Kämmerling” täuscht mit fadenscheinigen Argumenten Ehrwürdigkeit vor 3

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 06.01.2014 | 217 mal gelesen

Dass die Zwangskammern längst ( von Kritikern nicht unbemerkt ) zu einem wirtschaftsschädlichem Imperium mit absolutistischen Eigenschaften, lediglich für eine kleine Elite der “Hochfinanz” und der Industriellen mutiert ist, dürfte wohl niemanden entgangen sein. Doch diese “Gaukler” spielen der Öffentlichkeit ehrbare Tugenden vor, die längst in “mafiöse” Strukturen ausgeartet sind. Geschützt von einer zu in den letzten 30...

1 Bild

Ermittlungsverfahren wegen Bananen-Flagge eingestellt 2

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 12.12.2013 | 342 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Hat die IHK Darmstadt ein Problem mit der Vergangenheitsbewältigung der NS-Zeit?

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 12.12.2013 | 386 mal gelesen

In eine neue Runde geht es um den KAMMERSPARTAKUS-Artikel v. 09.06.2012 – IHK Darmstadt: 150-jähriges Jubiläum “Selbstbedienungsladen” – in dem die Rede von Hauptgeschäftsführer Vetterlein zum 150-jährigem Bestehen der IHK Darmstadt mit den Worten Bei uns gilt der kleine Kaufmann so viel wie das große Industrieunternehmen. Der zweite Punkt: Die Übertragung hoheitlicher Aufgaben erfordert demokratisch legitimierte...

1 Bild

Handwerkskammer Hildesheim - Verwaltungsleiter erhöht sein Gehalt um 1.500,- EURO/Monat selbst

Michael Pramann
Michael Pramann | Eschershausen | am 09.12.2013 | 578 mal gelesen

Wie die „Hildesheimer Allgemeine Zeitung“ am 06.12.2013 berichtete hat ein langjähriger Verwaltungsleiter, für den Finanzbereich der Kammer zuständig, sein monatliches Gehalt mittels eigens verfassten Arbeitsvertrag um satte 1.500 EURO „aufgestockt“. Erst nach 10 Jahren soll es der Handwerkskammer Hildesheim aufgefallen sein. „Ein Schelm, der Böses dabei denkt?“ Auch der Handwerkskammer Hildesheim sitzt der niedersächsische...