Bestäuber

5 Bilder

Wildblumenwiese zur Freude von Hummeln, Bienen, Faltern und sonstigen Bestäubern 9

Jürgen Bady
Jürgen Bady | Lehrte | am 07.07.2019 | 162 mal gelesen

Lehrte: Ahlten | Schöne Überraschung! Dort wo im Frühjahr noch Stallmist auf das Feld ausgebracht und fein verteilt wurde, sah ich jetzt eine kraftvoll gewachsene riesige Wildblumenwiese. Das Blumenfeld liegt direkt hinter unserem Garten, der durch den hohen Baumbestand abgegrenzt wird (zu sehen auf Bild 1 mit Blick auf die Bäume im Osten). Das Feld hat eine Größe von ca. 3,4 Hektar. Etwa 60% der Fläche hat die auf den Bildern gezeigte...

1 Bild

Bestäubung 1

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Hattingen | am 31.05.2019 | 23 mal gelesen

Schnappschuss

10 Bilder

Der Tisch in der Natur ist reich gedeckt 4

R. S.
R. S. | Neustadt am Rübenberge | am 03.05.2015 | 72 mal gelesen

Neustadt am Rübenberge: Liebfrauenkirche | Die Tischdecke in zartem Grün. Es riecht, es blüht , es ist hell und warm - aber wo nur bleiben die Gäste?! Das Licht, das ich in der Liebfrauenkirche in Neustadt am Rübenberge gestern, am 2.Mai anzündete, hat bisher noch nicht das gewünschte Wunder vollbracht. Einen schönen Sonntag und viel Freude beim Betrachten der Fotos!

1 Bild

20.000 neue Mieter auf unserem Hof in Oerie 23

Kirsten Steuer
Kirsten Steuer | Pattensen | am 22.06.2010 | 741 mal gelesen

Pattensen: Oerie | Seit Montag haben wir hier ca. 20.000 neue Mitbewohner - die meisten sind weiblich. Sie heißen: Ingeborg, Gaby, Corinna, Silke, Karola, Edda, Sieglinde, Ritva, Elli, Heidi, Beate, Bärbel, Karolin, Martina, Uta, Christiane, Ute, Anja, Christa, Christl, Susanne, Uschi, Brunhild, Doris, Annika, Nina, Lisa, Roswitha, Gisela, Gudrun, Steffi, Elisabeth, Petra, Christine, Paula, Anina, Gunhild, Alexandra, Birgit, Kerstin, Ulla,...

7 Bilder

Rotpelzige Sandbiene und Großer Wollschweber 18

Norbert Steffan
Norbert Steffan | Augsburg | am 10.04.2010 | 1399 mal gelesen

Die Rotpelzige Sandbiene gehört zu den bedeutenden Bestäubern von Obstbäumen und Sträuchern. Das Nest wird in den Erdboden gegraben, oft auf Rasenflächen. Der Nesteingang ist von einem kleinen Erdwall umgeben. In Zellen wird Pollen und Nektar eingetragen und darauf jeweils ein Ei abgelegt. Im Frühjahr des folgenden Jahres ist die Entwicklung zur Biene abgeschlossen. Ich hatte das Glück und konnte einen Großen Wollschweber...