Banken

1 Bild

Der Ball rollt ...KEIN Postversand von Kontoauszügen 1

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 10.03.2014 | 228 mal gelesen

....und sonstiger Bankbriefe nach Deutschland. ------- ALLE Unterlagen verbleiben im Bankhaus. ------- Der Bankkunde kommt persönlich zur Abholung vorbei. ------- DIES scheint eine legale Vereinbarung im europäischen Bankgeschäft zu sein. ------- Somit stellt sich die Frage, ob der Winkelzug als BEIHILFE zur Steuerhinterziehung gesehen werden muss. ------- Aktuell packt Sport-Uli aus. ------- Zigtausend *70.000* gefundene...

1 Bild

Zeitrechnung bei den Banken 18

Thomas Jacobi
Thomas Jacobi | Annaberg-Buchholz | am 05.03.2014 | 143 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Stadtsparkasse: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2013

Norbert Opfermann
Norbert Opfermann | Düsseldorf | am 19.02.2014 | 107 mal gelesen

Für die Stadtsparkasse Düsseldorf war 2013 ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Der Vorstandsvorsitzende Arndt Hallmann legte am 13. Februar auf der Jahresbilanzkonferenz die vorläufigen Zahlen für 2013 vor. Mit etwa 2.300 Mitarbeitern und rund 150 Auszubildenden ist die Stadtsparkasse einer der größten Arbeitgeber in Düsseldorf. Mit einem Marktanteil von über 50 Prozent und knapp 480.000 Kunden bleibt die Stadtsparkasse die...

1 Bild

Der Begriff "Bankräuber" bekommt in diesen Tagen eine völlig neue Bedeutung... 12

Eberhard Weber
Eberhard Weber | Laatzen | am 06.11.2013 | 249 mal gelesen

...wenn man sich klar macht, was die geradezu verbrecherische Geldgier und Skrupellosigkeit unserer Banker uns alle in den letzten 5 Jahren gekostet hat! Nachdem unsere Super-Polit-Profis in Berlin und anderswo seit der Lehman-Pleite und dem nachfolgenden Banken-Crash weder "Kosten noch Mühen" gescheut haben, den Pleite-Bankern den Arsch zu retten - ich sehe Mutti Merkel noch vor mir, wie sie in Begleitung von Finanzminister...

Zum Weltspartag am Monatsende eine Mahnung: Niedrigzins frisst deutsche Sparvermögen 1

Volker Dau
Volker Dau | Bochum | am 28.10.2013 | 134 mal gelesen

Niedrigzins frisst deutsche Sparvermögen -aus einer AfD-Pressemeldung... Wie eine von der Postbank veröffentliche Studie zeigt, vernichtet der für Deutschland deutlich zu niedrige Zinssatz der EZB die Rücklagen der Sparer. Allein im Jahr 2013 wird den Anlegern so ein Verlust von rund 14 Mrd. Euro entstehen. Für das kommende Jahr rechnet die Bank sogar mit einem Verlust von 21 Mrd. Euro. Für AfD-Sprecher Bernd Lucke...

1 Bild

Die Wahrheit über Geld (Rezension)

Michael S.
Michael S. | Neusäß | am 08.10.2013 | 361 mal gelesen

Im Börsenbuchverlag ist „Die Wahrheit über Geld“ von Finanzjournalist Raimund Brichta und Wirtschaftsjournalist Anton Voglmaier erschienen. Darin liefern die Autoren erstaunliche und verständlich geschriebene Informationen über unser Zahlungsmittel. Neben der Erklärung komplexer Zusammenhänge unseres Geldsystems gehen die Autoren unter anderem der Frage nach, wo sich das Gold der Bundesrepublik Deutschland befindet und warum...

1 Bild

Mutti ist doof - eine Polemik 12

Hans-Joachim Zeller
Hans-Joachim Zeller | Marburg | am 27.07.2013 | 854 mal gelesen

Marburg, im Juli 2013 Glaubt man den Demoskopen, ist die Kanzlerin bei den Bundesdeutschen beliebt wie nie. Bei einer Direktwahl hätte Problem“peer“ Steinbrück nicht den Hauch einer Chance gegen Mutti. Sie versteht es, einer großen Mehrheit zu vermitteln, mit ihr komme Deutschland gut durch die Krise und sie habe ökonomisch (fast) alles im Griff. Hier der Versuch einer Demontage – eine Polemik: Mutti ist...

Die Sendung mit der Laus im Pelz – Heute: Das Wort zum Sonntag: Monopoly im Vatikan! (Glosse)

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 30.06.2013 | 182 mal gelesen

Und das kommt so. Die Onkels aus dem Vatikan brauchen immer ganz doll viel Geld. Denn sie stehen ganz in der Nachfolge von Onkel Jesus, sagen sie. Der ist ihr Vorbild. Denn, Onkel Jesus soll gesagt haben, „Sammelt nicht Schätze, die von Motten zerfressen werden.“ Das kommt gut. Deshalb haben die Onkels schon lange die Vatikanbank Istituto per le Opere di Religione IOR (Institut für die religiösen Werke) gegründet, damit sie...

1 Bild

Blockupy Frankfurt: Freitag 31. Mai und Samstag 1. Juni

Hans-Joachim Zeller
Hans-Joachim Zeller | Frankfurt am Main | am 10.05.2013 | 542 mal gelesen

Frankfurt am Main: Rossmarkt | Fraktion vor Ort DIE LINKE im Bundestag Freitag, 31. Mai 2013 Fraktion vor Ort Blockupy Frankfurt Protest gegen Bankenmacht und europaweiten Sozialkahlschlag Auch in diesem Jahr werden Zehntausende am 31. Mai und 1. Juni im Bankenviertel von Frankfurt am Main protestieren. Die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag wird wieder vor Ort sein und lädt alle Interessierten am Freitag, 31. Mai 2013, zu einer...

Wilhelm Neurohr: „ZAHLUNGSUNFÄHIGE KOMMUNEN: VERKEHRTE WELT DER BANKENHERRSCHAFT“ (Leserbrief) 1

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 03.05.2013 | 198 mal gelesen

... an das Medienhaus Bauer zu den Artikeln vom 3. Mai 2013 „Städte im Vest werden nervös“ (Titelseite) und „Schuldenlast weckt erste Zweifel“ (Regionalseite) „ZAHLUNGSUNFÄHIGE KOMMUNEN: VERKEHRTE WELT DER BANKENHERRSCHAFT“ Die „drohende Zahlungsunfähigkeit“ der (systemrelevanten) Städte bei Verweigerung weiterer Kassenkredite durch die Banken wäre nicht nur verfassungswidrig, sondern zeugt vom eklatanten Versagen...

1 Bild

Ein guter Filmtipp über riskante Bankgeschäfte

Erich Schmitt
Erich Schmitt | Gallmersgarten | am 28.03.2013 | 186 mal gelesen

„The Bank – Skrupellos und machtbesessen“ Passend zu der derzeitigen Diskussion über Bankenpleiten In der ganzen Welt, kann ich nur jedem diesen Film ans Herz legen. Ich garantiere ihnen einen wirklich guten Bankenkrimi der einem „Bankkunden / Einzahler / Verlierer“ zum Ende hin eine unheimliche Genugtuung verschafft, weil der Held in der Story, den wahren Verursacher zur Strecke bringt und mit seinen eigenen Waffen...

Sparkasse Bordesholm

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Bordesholm | am 14.02.2013 | 168 mal gelesen

Bordesholm: Sparkasse | Die Bordesholmer Sparkasse, Bahnhofstraße 43 – 47, 24582 Bordesholm, www.bordesholmer-sparkasse.de, verschickt auf Anfrage ihren Geschäftsbericht 2011. Er ist die Art typischer Jahresrückblick, wie ihn viele andere Wirtschaftsunternehmen auch veröffentlichen. Der Jahresrückblick 2011 entspricht dem Standard, wie wir ihn also kennen. Ob das kommunale Unternehmen noch weitere (Hochglanz-)Broschüren veröffentlicht, sei einmal...

1 Bild

Die Deutschen vertrauen dem Handwerk am meisten

Norbert Opfermann
Norbert Opfermann | Düsseldorf | am 07.02.2013 | 177 mal gelesen

Der GfK Verein hat in 25 Ländern die Vertrauensfrage gestellt: Welchen Wirtschaftsbranchen und Institutionen vertrauen die Bürger am meisten? Ergebnis: Das Handwerk genießt bei den Deutschen das höchste Vertrauen, das größte Misstrauen richtet sich gegen die Banken und Versicherungen. Ganz unten auf der Vertrauensskala stehen die politischen Parteien. 87 Prozent der Bundesbürger vertrauen dem Handwerk. Damit belegt diese...

3 Bilder

Universalbanken stärken Finanzmarktstabilität und sichern Unternehmensfinanzierung

Heiner Pistorius
Heiner Pistorius | Düsseldorf | am 27.01.2013 | 183 mal gelesen

Die Stabilität der Finanzmärkte ist für die deutsche Wirtschaft von großer Bedeutung. Denn Unternehmer und Bürger benötigen leistungsstarke Finanzpartner und umfassende Finanzdienstleistungen. Als eine Konsequenz aus der Finanzkrise hat der Gesetzgeber zahlreiche Regulierungsmaßnahmen ergriffen, die insgesamt die Finanzstabilität und die Risikotragfähigkeit der einzelnen Banken erhöhen und so zu einer verlässlichen...

4 Bilder

Kentzler: Finanzierung nicht gefährden!

Heiner Pistorius
Heiner Pistorius | Düsseldorf | am 23.01.2013 | 250 mal gelesen

Im Interview mit der Zeitschrift „Profil“ (Das bayerische Genossenschaftsblatt), Januar 2013, betont ZDH-Präsident Otto Kentzler: „Wir werden darauf achten, dass die Finanzierungssituation im Handwerk stabil bleibt.“ In diesem Zusammenhang verweist Kentzler auf die Finanzierungskultur, wie sie auch von den Genossenschaftsbanken gepflegt wird. Warum ist das Handwerk die Verkörperung des deutschen Mittelstands? Kentzler:...

1 Bild

Wilhelm Neurohr: “FRAGWÜRDIGE AKTIEN-EMPFEHLUNGEN DURCH BLAUÄUGIGE ZEITUNGSREDAKTEURE“ (Leserbrief)

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 17.01.2013 | 320 mal gelesen

... zum Leitartikel vom 15 Januar: „Euro und Dax erholen sich prächtig“ Was war denn das für ein seltsamer Leitartikel und „Aufmacher“ am 15. Januar auf der Titel-Seite der Zeitungen des Medienhauses Bauer? Ein Bernhard Funk von der Deutschen Presseagentur (dpa) preist in einem unseriösen Mix aus Bericht und Kommentar den Kauf von Aktien als Ausweg aus dem dramatischen Geldverlust für die Sparer an. Er beruft sich...

1 Bild

Peer Steinbrück, Katrin Göring-Eckhardt und ein Politikwechsel? 31

Hans-Joachim Zeller
Hans-Joachim Zeller | Marburg | am 20.11.2012 | 526 mal gelesen

„Soziale Gerechtigkeit muss künftig heißen, eine Politik für diejenigen zu machen, die etwas für die Zukunft unseres Landes tun: Die lernen und sich qualifizieren, die arbeiten, die Kinder bekommen und erziehen, die etwas unternehmen und Arbeitsplätze schaffen, kurzum: die Leistung für sich und unsere Gesellschaft erbringen. Um die - und nur um die - muss sich Politik kümmern." Liebe Sozialdemokrat_innen, liebe...

1 Bild

Volksbank Günzburg und Raiffeisenbank Krumbach planen Fusion- Arbeitsplätze seien nicht gefährdet

Thomas Rank
Thomas Rank | Günzburg | am 30.10.2012 | 605 mal gelesen

Die Vorstände der Volksbank Günzburg eG und der Raiffeisenbank Krumbach/Schwaben eG führen derzeit Gespräche mit dem Ziel einer Fusion beider Banken. Als Grund darüber berichteten die Vorstände die erheblich gestiegenen Anforderungen auf dem Bankenmarkt. Dadurch kamen Überlegungen eine Fusion zum gegenwärtigen Zeitpunkt für sinnvoll zu erachten. Der Genossenschaftsverband Bayern wurde beauftragt, den geplanten...

1 Bild

Wilhelm Neurohr: Griechenland ist überall. Vortrag Teil I und II

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 29.10.2012 | 181 mal gelesen

Vortrag am Mittwoch, 24. Oktober 2012 im Kommunikationszentrum „Börse“ in Wuppertal (Paritätisches Bildungswerk NRW und attac) Wilhelm Neurohr Griechenland ist überall Griechische Verhältnisse in unseren Kommunen und der Irrweg Europas Verschuldete Staaten halten das Finanzsystem aufrecht Seit 5 Jahren beschäftigt uns nun schon - infolge der globalen Banken- und Finanzkrise 2007/2008 - die sogenannte...

Wilhelm Neurohr: Ansätze für einen ganzheitlichen Handlungsrahmen zur Krisenbewältigung

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 21.10.2012 | 398 mal gelesen

Wilhelm Neurohr: Ansätze für einen ganzheitlichen Handlungsrahmen zur Krisenbewältigung der Wirtschafts- und Finanzkrise, der Euro- und Schuldenkrise, der Demokratiekrise 10-Punkte-Programm • Demokratie verteidigen und Lobbyismus eindämmen: Die Wiederherstellung des Demokra-tieprinzips und die Rückgewinnung des Primats der Politik erkämpfen, auch durch Ahndung von Korruption und stärkere Einflussnahme der...

1 Bild

Wilhelm Neurohr: Die Finanz-Mafia der Eliten als Krisentreiber

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 21.10.2012 | 343 mal gelesen

Die Finanz-Mafia der Eliten als Krisentreiber von Wilhelm Neurohr Zur personellen Verflechtung zwischen Spitzenpolitikern und Finanzwelt Die zunehmende personelle Verflechtung von Spitzenpolitikern in Deutschland, Europa und weltweit mit den Bankern und Finanzjongleuren und umgekehrt ist erschreckend und entlarvend. Die gesamten Fehlentwicklungen an den Finanzmärkten sind fast nur erklärbar mit entweder unfähigen...

1 Bild

Bankenregulierung ***Ver(w)irrte Politiker*** 1

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 04.10.2012 | 361 mal gelesen

..........Bis in die ***achtziger*** Jahre legten deutsche Geldinstitute sogenannte Sparbriefe auf, mit bestem Zinssatz zwischen ***8 und 12*** PROZENT. --- Der Bankkunde legte Erspartes nicht aufs Sparbuch, sondern kaufte ***Sparbriefe*** der Hausbank. ALLES transparent, Geldinstitut verschuldet sich beim **bekannten** Kunden. ----- Dann öffneten Politiker ***TORE***. ----- TOR-1- Bank wird zum Immobilien-Händler, nicht nur...

1 Bild

Wir machen „unsern“ Weg frei ... 1

Erich Schmitt
Erich Schmitt | Gallmersgarten | am 05.09.2012 | 204 mal gelesen

Zur gestrigen Sendung „Menschen bei Maischberger“: Wie viele Menschen vertrauen wirklich noch ihrer Bank oder gar so einem Vertrauenseinflösenden Slogan ? Ich zumindest, habe das Vertrauen in die die(se) Bank(en) verloren . Da sind mittlerweile Menschen als Berater tätig, die wahrscheinlich vorher erfolgreich eine Metzgerlehre absolviert haben. Denen ist dein Schicksal, also wirklich sowas von egal (siehe Titelbild)...

Eurozone vor dem Kollaps

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 08.08.2012 | 197 mal gelesen

Vor dem Kollaps BERLIN/ROM (Eigener Bericht) - Der drohende Kollaps der Eurozone lässt die nationalen Gegensätze zwischen dem dominanten Deutschland und den Staaten Südeuropas eskalieren. Weil Berlin weiterhin jegliche Krisenmaßnahmen blockiert, die - wie der Aufkauf von Staatsanleihen durch die EZB oder die Ausweitung des "Rettungsschirms" ESM - den Krisenstaaten rasch helfen könnten, nehmen insbesondere in Italien die...

1 Bild

Dr.Sedran, Opel- "Übergangschef" ein Opelaner oder "Leiharbeiter" von Alix Partner?

Volker Dau
Volker Dau | Rüsselsheim | am 19.07.2012 | 204 mal gelesen

Rüsselsheim: opel | Dr.Sedran, Opel- "Übergangschef" ein Opelaner oder "Leiharbeiter" von Alix Partner? Diese Frage stellt sich wohl tatsächlich? Schließlich wäre es wohl nicht das erste Mal, daß Alix Partner so Leute in Firmen abgibt um diese vor Ort direkt zu "Dirigieren"? Beispiele wären wohl MÄRKLIN, Kunert u.a. ? Die nächste Frage ist:Wer ist der Auftraggeber? GM oder die Banken? Wie ist der Arbeitsauftrag? Es wird wohl...