ambrosia

1 Bild

Ambrosia: Eine Pflanze, die Probleme macht 1

Landratsamt Günzburg
Landratsamt Günzburg | Günzburg | am 30.08.2010 | 912 mal gelesen

Günzburg: Landratsamt Günzburg | Jetzt blüht sie wieder, die Ambrosia. Da die einjährige Pflanze windbestäubt wird, bildet sie nur unscheinbare Blütenblätter aus und bleibt trotz ihrer stattlichen Höhe von 1,50 m meist unbeachtet. Die Pflanze ist problematisch, weil sie etwa eine Milliarde Pollen erzeugt, aber schon zehn Pollen pro Kubikmeter Luft extreme allergische Reaktionen hervorrufen können. Das allergene Potenzial dieser Pflanze ist größer als das...

1 Bild

Allergiepflanze Ambrosia

Landratsamt Günzburg
Landratsamt Günzburg | Günzburg | am 12.08.2009 | 1236 mal gelesen

Jetzt blüht sie, die Ambrosie. Da die einjährige Pflanze windbestäubt wird, bildet sie keine Blütenblätter aus und bleibt daher recht unscheinbar, obwohl sie durchaus 1,5 m Höhe erreicht. Die Pflanze ist problematisch, weil sie 1 Milliarde Pollen erzeugt, aber schon 10 Pollen pro m³ Luft extreme allergische Reaktionen hervorrufen können. Das allergene Potential dieser Pflanze ist größer als das aller Gräser und Gehölze...

1 Bild

Ambrosia artemisifolia - Dem Beifußblättrigen Traubenkraut mit Vorsicht begegnen

Landratsamt Pfaffenhofen
Landratsamt Pfaffenhofen | Pfaffenhofen | am 18.06.2009 | 968 mal gelesen

Das Landratsamt Pfaffenhofen appelliert an alle Gartenbesitzer sowie Bürgerinnen und Bürger, ihre Gärten jetzt hinsichtlich des Vorhandenseins von Ambrosia zu kontrollieren. Die Ambrosia oder Beifußblättriges Traubenkraut beginnt Anfang Juli mit der Blüte. Unmittelbar danach kommt es bei dieser Pflanze zur Pollenausschüttung. „Durch ihr hohes allergenes Potential ist diese Pflanze sowohl für Allergiker als auch gesunde...

3 Bilder

Aufgepasst bei der Vogelfütterung

Landratsamt Günzburg
Landratsamt Günzburg | Günzburg | am 29.01.2009 | 310 mal gelesen

Wer im Winter Vögel füttert, sollte das Vogelfutter genau unter die Lupe nehmen. Fast alle im Handel erhältlichen Mischungen sind mit Ambrosia-Samen verseucht. Diese Pflanze, die sich in den letzten Jahren vermehrt in Deutschland ausbreitet, kann Allergien, Kopfschmerzen und Asthma auslösen. Ursache der schnellen Verbreitung, der aus Nordame-rika stammenden Pflanze, ist vor allem mit Ambrosia-Samen verunreinigtes...

1 Bild

Ambrosia

. Angela Rottler
. Angela Rottler | Pfaffenhofen | am 15.07.2008 | 711 mal gelesen

Die Ambrosia oder Beifußblättriges Traubenkraut steht unmittelbar vor der Blüte. In Kürze kommt es bei dieser Pflanze zur Pollenausschüttung. Durch ihr hohes allergenes Potential ist diese Pflanze sowohl für Allergiker als auch gesunde Menschen gefährlich. Vor allem während der Blütezeit der Ambrosia von Juli bis Oktober können Symptome wie juckende Augen, allergischer Schnupfen, Husten, Atemlosigkeit und Asthmaanfälle...

1 Bild

Meldung zur Ambrosia artemisifolia: Dem Beifußblättrigen Traubenkraut mit Vorsicht begegnen:

Landratsamt Pfaffenhofen
Landratsamt Pfaffenhofen | Pfaffenhofen | am 09.08.2007 | 1299 mal gelesen

Aus gegebenem Anlass wird nochmals an die Gartenbesitzer, Bürgerinnen und Bürger appelliert, Ihre Gärten hinsichtlich des Vorhandenseins von Ambrosia zu kontrollieren sowie bei Feststellen von Standorten von Ambro-sia in der Freien Natur diese dem Landtatsamt zu melden.

1 Bild

Ambrosiapflanze

Marie-Thérèse Ritz-Burgstaller
Marie-Thérèse Ritz-Burgstaller | Fürstenfeldbruck | am 06.08.2007 | 1101 mal gelesen

Gefährliche Ambrosiapflanze in unseren Gärten

1 Bild

Ambrosia - eine nicht ungefährliche Pflanze

Landratsamt Pfaffenhofen
Landratsamt Pfaffenhofen | Pfaffenhofen | am 05.07.2007 | 359 mal gelesen

Ambrosia artemisiifolia, oder auch Beifussblättriges Traubenkraut, wurde vor ca. 150 Jahren aus Amerika nach Europa importiert. Als invasive Pflanze hat sich dieser Neophyt auch bei uns stärker ausgebreitet.