Anzeige

Jesus ist unser Friedefürst, unser Friede – aller Unfriede vergeht in Seiner Gegenwart

Wenn die Bibel von Friede spricht, meint sie „Schalom“. Zwischen zwei Menschen besteht dann Schalom, wenn offene Schulden bezahlt sind. Schalom heisst, es ist nichts Trennendes zwischen uns. Wir können uns in die Augen schauen und sagen „ich freue mich, dich zu sehen“, weil keine Rechnung zwischen uns offen ist.

Friede bedeutet, versöhnt zu sein.
Versöhnt mit Gott, versöhnt mit mir selbst und meiner Vergangenheit, versöhnt mit meinen Mitmenschen.

Ihr Lieben, in Römer 12,18 werden wir dazu aufgfordert „Wenn es möglich ist und soweit es an euch liegt, mit allen Menschen in Frieden zu leben.“

Die gute Nachricht ist, durch unsere Beziehung zu Jesus haben wir alle Voraussetzungen, um in seinem Frieden zu bleiben und uns von seinem Frieden prägen und bestimmen zu lassen und doch gerät dieser Friede immer wieder mal ins Wanken oder in den Hintergrund.

Wie kann ich den Frieden bewahren, gerade in hektischer Zeit?
„Gott gebe euch viel Gnade und Frieden durch die Erkenntnis Gottes und Jesu, unseres Herrn!“
2. Petrus1,2

„Und der Friede Christi, zu dem ihr berufen seid in einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar.
“Kolosser 3,15

Hier ein paar Beispiele, den Frieden zu bewahren:

  •  Unnötige Hektik vermeiden
  •  Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden
  •  Mich in Arbeit und Dienst von ihm leiten lassen
  •  Bewusst auf Jesus schauen,in ihm zur Ruhe kommen
  •  Jesus in meinem Herzen regieren lassen
  •  Meine Gedanken kontrollieren
  • (2. Korionther 10,5)
  •  Dankbarkeit und Zufriedenheit „Der Herr ist mein Hirte mir wird nichts mangeln.“
  • Psalm 23,1

Der Friede Gottes soll wie ein breiter, tiefer Strom in unser Herz fließen und alles wegspülen, was Gott nicht gefällt, alle Unheiligkeit und Unruhe. Er soll alles heilen, was an Schmerzen und Leid in unserem Herzen ist und die Ruhe und Geborgenheit Seiner Gegenwart verbreiten. Er soll weiterfließen von uns aus zu andern Menschen hin. "Friede sei mit Dir" ist ein alter Gruß, den wir wieder beleben sollten und damit andere Menschen segnen. Der Herr ist unser Friede – aller Unfriede vergeht in Seiner Gegenwart.

Danke Vater, für Deinen guten Geist des Friedens! Ich will mein Herz weit für Dich öffnen, damit Dein Friede mich regiert. Ich will mich lossagen von aller Unruhe und allen Sorgen. Dir will ich alles überlassen. Ich will mich nicht fürchten, denn Du bist bei mir. Du gibst mir Hoffnung, Kraft und Trost. Du füllst mich mit Deiner himmlischen Freude und deinem tiefen Frieden, der allen Verstand übersteigt. Es ist wunderbar, mit Dir zusammen zu leben! AMEN

Ich wünsche euch einen wundervollen und kraftvollen Tag

Seid überfließend gesegnet und herzlich umarmt :-)
Schalom

#erlebeGott

Click2life Ministry
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.