Anzeige

Premiere erfolgreich gemeistert

Die jüngste Spielschar des Heimattheaters Donaumünster-Erlingshofen meisterte die Premiere ihres Weihnachtsspiels vortrefflich (Foto: Steidl)
Tapfheim: Bäldleschwaige | Die Geschichte um einen in der Himmelswerkstatt vermissten Wunschzettel mit dem Titel „Der Wunschzettelkrimi“ von Martina und Veronika Uhl hat die Nachwuchsgruppe des Heimattheaters Donaumünster-Erlingshofen am Freitag erstmals vor Publikum gespielt. Seit Ende September proben die 10 Kinder und Jugendlichen im Alter von 6-14 Jahren unter der Anleitung von Sofie Steidl, die von Martina Burgetsmeier assistiert wird. Im Trubel der vorweihnachtlichen Arbeiten geht dem „Wunschzettelbeauftragten“ (Jonathan Stutzky) ein wichtiger Wunschzettel verloren. Die „himmlischen Mitarbeiterinnen“ (Annemarie Gebauer, Paula Kollmann und Johanna Ruf) sind außer sich weil sie ohnehin kaum hinterherkommen mit ihrer Arbeit. „Erzengel Gabriel“, gespielt von Alina Rieder, weist „Herrn Petrus“ (Robin Jenuwein) an, schnellstmöglich für Ordnung zu sorgen. Der hat auch gleich eine Idee und holt sich Unterstützung von der Wolke 007. Der leicht verwirrte „Kommissarius“ (Raphael Stutzky), nicht gerade großartig unterstützt von seinem „Sekretär“ (Luca Jenuwein), sucht nach einer heißen Spur. Ob diese wohl in der himmlischen Backstube bei Angelina Späth zu finden ist? Oder kann der „Zwerg“ (Elias Zacher) weiterhelfen? Der 1. Vorsitzende Alfred Burgetsmeier freute sich über die vielen Zuschauer bei der „Premiere“ auf der Bäldleschwaige. Dort wird das Stück jeweils an den Freitagen im Rahmen der „Bäuerlichen Weihnacht immer um 17.00 Uhr zu sehen sein.
Einstudiert wurde das Stück auch für eine traditionelle, vereinseigene Veranstaltung. Das Heimattheater lädt die Bevölkerung herzlich zur alljährlichen Nikolausfeier auf dem Dorfplatz beim Schützenheim in Donaumünster ein. Diese findet im gewohnten Rahmen mit Glühwein und einem abschließenden Besuches des Nikolaus am Sonntag, den 3. Dezember um 17.30 Uhr statt.
Am meisten freuen sich die jungen Akteure auf ihren letzten Auftritt auf „der Bühne wo die Großen spielen“ wie sie es selbst formulieren. Auf Einladung der Gemeinde Tapfheim werden sie im Rahmen der Seniorenweihnachtsfeier am Sonntag, den 17.12.17 im Gasthaus Reichensperger ihr Können unter Beweis stellen und sicherlich alle Besucher, unter denen bestimmt auch viele Großeltern sein werden, begeistern.
Wer die Gruppe schon vorab kennenlernen möchte kann dies auf der Homepage tun, die von Christian Burgetsmeier, der auch für die Bühnentechnik verantwortlich zeigt, erstellt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.