Anzeige

Himmlisches Geschenk für Glühwürmchen

Den Nikolaus-Preis übergab Petrus mit seiner Engelschar und dem Osterhasen an Walter Ernst vom Verein Glühwürmchen
Tapfheim: Theater | Ein wahrhaft himmlisches Geschenk bekam der Verein Glühwürmchen von Petrus und seinen Engelchen. Kurz vor Weihnachten führte die Kinderspielgruppe des Heimattheaters Donaumünster-Erlingshofen unter der Leitung von Martina Burgetsmaier und Sophie Steidl das Weihnachtsspiel „Irren ist himmlisch“ im Schwäbischen Kinderkrebszentrum in Augsburg auf und brachten so aufheiternde Abwechslung in den Klinikalltag. Vom Stress in der Himmelswerkstatt war Petrus genervt und zu allem Überfluss kam auch noch der Osterhase mit der Beschwerde beim „Wettermacher“ an, warum seit Jahren an Weihnachten immer Osterwetter ist. Aber Petrus und seine Engelhelfer spielten perfekt und hatten auch die Idee, wie man aus dem Durcheinander wieder herausfindet: Man muss sich nur zu irren wissen – irren ist himmlisch!

Irren ist himmlisch!

Nach ihrem erheiternden Spiel übergab Petrus (Raphael Stutzky) mit seinen Engeln (Annemarie Gebauer, Paula Kollmann, Luca Jenuwein) und dem Osterhasen (Jonathan Stutzky) den diesjährigen Nikolauspreis an zweiten Vorstand Walter Ernst vom Glühwürmchenverein. Die Verantwortlichen des Theatervereins und die Spielschar konnten gleich vor Ort erfahren, wie deren Spende krebs-, schwerst- und chronisch kranken Kinder zu Gute kommt.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.