Anzeige

Holt Bayer Leverkusen Mohammed Abdellaoue und Nicolai Müller?

Holt Bayer Leverkusen zum Doppelschlag aus? (Foto: Rainer Sturm/pixelio.de)

Ob André Schürrle von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea wechselt oder doch bleibt, ist abschließend noch immer nicht geklärt. Unabhängig davon sieht sich Bayer bereits nach möglichem Ersatz um. Dabei fallen immer öfter die Namen Nicolai Müller und Mohammed Abdellaoue. Doch Abdellaoue schließt sich nun dem VfB Stuttgart an.

Bleibt André Schürrle bei Bayer Leverkusen oder verlässt er den Verein in Richtung Chelsea London? Wie auch immer sich 22-Jährige entscheidet, die Verantwortlichen rund um Rudi Völler haben bereits Ersatz im Auge. Neben den viel genannten Namen Pierre-Emerick Aubameyang und Kevin de Bruyne sind laut dem Kicker nun zwei weitere Optionen hinzu gekommen: Nicolai Müller (25) von Mainz 05 sowie Mohammed Abdellaoue (27) von Hannover 96. Vielleicht holt Bayer nun sogar zum Doppelschlag aus?

Kommt auch Moritz Leitner vom BVB?

Mohammed Abdellaoue ist in Hannover mittlerweile nur noch die Nummer drei im Sturm. Bei Bayer wäre er in der Sturmspitze hinter Stefan Kießling zumindest an zweiter Stelle gesetzt, könnte aber genauso gut über außen für André Schürrle kommen. Gleiches gilt auch für Nicolai Müller. Der 25-Jährige spielte in Mainz eine starke Saison, wurde nun sogar von Joachim Löw in die Nationalmannschaft berufen und könnte in Leverkusen den nächsten Schritt wagen. Ein weiterer möglicher Kandidat ist Moritz Leitner (20) von Borussia Dortmund. Leitner könnte im Falle einer Absage von Kevin de Bruyne das zentrale Mittelfeld verstärken.

Update vom 11.06.:
Mo Abdellaoue wird in der kommenden Saison nicht für Bayer Leverkusen auflaufen. Medienberichten zufolge wechselt der 27-Jährige zum Ligakonkurrenten VfB Stuttgart. Die Ablösesumme soll rund 3,5 Millionen Euro betragen. Damit ist Abdellaoue bereits der sechste Neuzugang der Schwaben.

Hier finden Sie weitere aktuelle Transfergerüchte aus der Bundesliga.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.