Anzeige

Boxen die Klitschko-Brüder bei den Olympischen Spielen 2016 in Brasilien?

Boxen bei den Olympischen Spielen 2016 auch Profis? (Bild: Stefan Bayer / pixelio.de) (Foto: Stefan Bayer / pixelio.de)
Das IOC und das Exekutiv-Komitee des Amateurbox-Weltverbandes AIBA planen für die Olympischen Spiele 2016 massive Veränderungen im Boxen. Künftig sollen auch Profis wie die Klitschko-Brüder oder Marco Huck die Gelegenheit bekommen, um eine olympische Goldmedaille zu kämpfen.

"Handball, Tennis, da kämpfen Profis schon lange um Medaillen. Es ist an der Zeit, dass wir das auch tun", sagte Jürgen Kyas, Präsident des Deutschen Boxsport-Verbandes, gegenüber rp-online.de. Nun wollen also auch die Boxer ihre Profis in den Ring der Olympischen Spiele schicken. Den Vorstoß dabei machen die Amateure, die sich eine "weltweite Stärkung des Boxsports" erhoffen. Aber auch Profiboxer stehen einer Teilnahme bei den Olympischen Spielen positiv gegenüber. Wenn in fünf Jahren in Rio de Janeiro Wladimir Klitschko im Schwergewicht antreten und gewinnen sollte, hätte er übrigens sein zweites olympisches Gold. 1996 holte er sich in Atlante den Titel im Superschwergewicht als Amateur.

Die Klitschkos bei den Olympischen Spielen? Mit 40 bzw. 45 Jahren? Lag der Reiz im olympischen Boxen nicht darin, junge Talente zu sehen, die man sonst nicht im Fernsehen boxen sieht? Oder wird Boxen bei den Olympischen Spielen durch die Teilnahme von Profis aufgewertet?
0
7 Kommentare
1.112
Jan Petersen aus Laatzen | 02.08.2011 | 18:14  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 02.08.2011 | 18:40  
1.112
Jan Petersen aus Laatzen | 02.08.2011 | 22:13  
1.112
Jan Petersen aus Laatzen | 02.08.2011 | 22:20  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 02.08.2011 | 22:40  
1.112
Jan Petersen aus Laatzen | 02.08.2011 | 23:03  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.08.2011 | 16:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.