Anzeige

Der ideale Teppich für ein individuelles Design

 

Einen Teppich zu finden, der den Ansprüchen an Design und Qualität genügt, ist nicht ganz einfach. Schließlich soll er nicht nur zum Interieur passen, sondern auch pflegeleicht sowie langlebig sein und gleichzeitig großartig aussehen. Ein gut gewählter Teppich kann viel: Eleganz ausstrahlen, eine komfortable Atmosphäre schaffen und den Raum optisch erweitern. Ob Designer-Look oder traditionelle Formen und Farben - es ist nicht leicht, bei der großen Anzahl an verfügbaren Teppicharten, Mustern und Formen den Überblick zu behalten.

Die passende Größe ist entscheidend

Zu kleine Teppiche sehen häufig verloren aus und gehen im Wohnraum unter. Trotzdem sollte der Teppich etwa 60 cm kürzer sein als die kürzeste Wand im Raum, um die Räumlichkeiten ansprechend zu untermalen. Wenn aufgrund der Raummaße die Wahl auf einen kleineren Teppich fällt, kann mit kontrastreichen Mustern oder passenden Farben der kleinen Größe entgegengewirkt werden.

Im Wohnzimmer gilt die Regel: Zur Länge des Sofas werden ca. 60 cm hinzugefügt, damit der Teppich wirkt und eine angemessene Größe hat. Dabei sollte der Teppich links und rechts unterhalb des Sofas hervorstehen, sodass die Vorderfüße des Sofas auf dem Teppich liegen. Topteppiche Deutschland ist einer der führenden Anbieter von induviduell gestaltbaren Teppichen, unser Redaktionstipp.

Ein Teppich unter dem Esstisch und den Stühlen im Esszimmer erhöht den Komfort und reduziert den Geräuschpegel. Der Umfang des Teppichs darf etwa 70 cm länger sein als der Tisch. Mit dieser Größenbemessung werden Stuhlbeine, die an der Teppichkante reiben, vermieden.

Formen und Farben für ein schönes Raumgefühl

Für runde Tische eignen sich runde Teppiche. Im Schlafzimmer schafft ein großer Teppich unter dem Bett eine elegante Wohnatmosphäre. Wer morgens aufwacht, tritt auf einen weichen und einladenden Boden – so kann der Tag beginnen!
Eingangsbereiche und Flure sind aufgrund ihrer länglichen Form ideal für Läufer. 15 cm Platz zwischen der Wand sowie dem Teppich bewirken eine schöne Optik. Natürlich sollte auch darauf geachtet werden, dass sich die Eingangstür öffnen lässt. Wer ein schönes optisches Wohndesign möchte, sollte den Teppich im Flur nicht unter die Möbel legen.

Was Farben alles können

Die Farbwahl ist entscheiden, damit Räume und Möbel ihre Wirkung nicht verfehlen. Generell gilt: das Design sollte zum Wohnerlebnis passen!Helle und warme Farben wirken angenehm und attraktiv, während dunkle und warme Farben Räume kleiner erscheinen lassen. Kühle Farben bringen Frische und Harmonie in die Zimmer. Helle und neutrale Töne eignen sich, um dunkle Farben zu ergänzen.


Der Eingangsbereich heißt Besucher willkommen- am besten auch im Design. Helle und warme Farben sind ideal, denn in Fluren gibt es normalerweise wenig Tageslicht. Hellgelbe Farbtöne beispielsweise gleichen den Lichtmangel wieder aus. Das Wohnzimmer ist ein Ort der Erholung und Entspannung. Weiche Erdfarben oder Grüntöne wirken beruhigend und vermitteln Wärme. Im Schlafzimmer eignen sich vorwiegend unaufgeregte Farben, die Harmonie und Ruhe fördern. Farben wie Rot oder Orange sind eher ungeeignet, da sie keine ruhige Atmosphäre ausstrahlen. Ein blauer Teppich dagegen schafft Platz zum Atmen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.