Anzeige

Temptation Island: Anastasiya geschockt über Sperre 

RTL haut eine Kuppelshow am Strand nach der anderen raus. Mit “Temptation Island” produziert der Sender eine Show, die in aller Munde ist. Dabei durfte die Single-Frau Anastasiya vorerst nicht in die Villa einziehen. So reagierte sie darauf.


Bei der Show “Temptation Island” wollen vier Paare ihre Beziehung auf die Probe stellen. Die Paare reisen auf eine Insel, werden aber in separaten Villen untergebracht. Das heißt: Die Frauen kommen in eine Villa, ihre Freunde in eine andere. Doch in beiden Villen warten flirtwillige Singles auf die vergebenen Kandidaten. In der Villa der vergebenen Frauen wohnen elf single Männer und andersrum ist es genauso. In der Auftaktfolge lernten sich alle Kandidaten erstmal kennen. Dabei durften die Vergebenen jeweils eine Single-Frau und einen Single-Mann erstmal sperren. Die vier Frauen, die in einer Partnerschaft leben, einigten sich darauf, dass Anastasiya vorerst nicht in die Villa ihrer Freunde einziehen darf.

Temptation Island: Reaktion von Anastasiya

Das 30-jährige Playmate war davon gar nicht angetan. Sie war schockiert, dass die Frauen sie gesperrt haben. “Ich hatte, in meinen Augen, das bravste Kleid an”, sagte Anastasiya über die Abstimmung. Doch schließlich fand sie die Sperre gar nicht mehr so schlimm. Sie sieht die Entscheidung der vergebenen Frauen dann als Kompliment. Sie genoss sogar die Zeit am Strand während sie von der Sendung “Temptation Island” gesperrt war und ist nun davon überzeugt, dass sie mit ihrer neu-gewonnen Bräune die vergebenen Männer noch einfacher um den Finger wickeln kann. Die nächste Folge der “Treue-Show” kommt am Sonntag, den 17. März um 22.35 auf RTL. Dort siehst du wie es mit den Pärchen weitergeht.




Das könnte dich auch interessieren:

Temptation Island: Michelle Hendrich zeigt sich gerne freizügig

Temptation Island: Maryana ist die älteste Single-Lady

Temptation Island: Maria Maksimovic hat 8 Geschwister

Temptation Island: Jenni Kleofas kann richtig gut reiten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.