Anzeige

Kate Middleton: Eklig! Darum wurde ihr Hochzeitskuchen auf der Taufe serviert

Ein altes Stück Torte für Kate Middleton (Foto: Mike Webster/FAMOUS)

Sieben Jahre ist der Hochzeitskuchen von Kate Middleton alt! Und gestern, auf der Taufe von Prinz Louis, hat die Herzogin genau diesen Kuchen erneut gegessen. Ganz schön eklig! Aber warum?

Es ist sage und schreibe schon 7 Jahre her, als wir Kate Middleton im Hochzeitskleid von Alexander McQueen gesehen haben. Damals servierten Kate und Prinz William ihren Gästen einen riesigen Früchtekuchen, der nicht ganz aufgegessen wurde. Noch heute isst das royale Paar, das dieses Jahr neben Prinz George und Prinzessin Charlotte ein weiteres Kind bekommen hat, von der Torte. Auf der Taufe von Baby Louis gab es also einen ziemlich alten Kuchen. Keiner würde eigentlich auf die Idee kommen ein Stück zu essen, dass sieben Jahre alt ist. Also warum gab es dennoch Hochzeitskuchen?

Alter Kuchen für Kate Middleton

Wir wissen ja, dass Kate Middleton gerne auf Altbewährtes setzt. Ihr Style setzt sich ja auch oft aus alten It-Pieces zusammen. Aber einen Kuchen zu essen, der mehrere Jahre alt ist? Für die Royals ist das eine echte Tradition. Die Schwester von Pippa aß auch auf den Taufen von George und Charlotte jeweils etwas von dem Hochzeitskuchen. Die britische Königsfamilie serviert immer etwas von dem alten Kuchen, wenn ein Kind getauft wird. Es ist bei ihnen einfach ein Brauch.

Das könnte dich auch interessieren:

Meghan Markle: Schock! Spielt sie nur eine Rolle?

Kate Middleton Style: Jetzt macht es auch Meghan Markle

Kate Middleton: Insider packt aus! So ist die Herzogin WIRKLICH

Kate Middleton: Kriselt es bei den Royals wegen Meghan Markle?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.