ESC 2018: Moldau bringt die Party mit einem Hauch Folk auf die Bühne

Moldau ist ein echter Underdog beim ESC. Doch dieses Jahr haben die “DoReDoS” mit “My Lucky Day” echte Chancen eine gute Platzierung zu erreichen. Der Song sorgt für gute Laune und macht Lust auf mehr.

Am Samstag ist es endlich soweit. Das Finale des ESC 2018 wird in Lissabon stattfinden. Dazu stehen nun auch die letzten zehn Finalteilnehmer fest. Mit Serbien, Ungarn, Ukraine, Schweden, Australien, Norwegen, Dänemark, Slowenien, Moldau und den Niederlanden wurden die 26 Finalisten komplettiert. Beeindrucken konnte bei der zweiten Halbfinalshow unter anderem das kleine Land Moldau, das mit einem Folk-Pop Party-Track an den Start geht. Dazu haben sich die “DoReDoS” eine rasante Bühnenshow ausgedacht, die die Zuschauer reihenweise vom Hocker gerissen hat.

Beim dritten Anlauf zum ESC

Nachdem die “DoReDoS” den George Grigoriu Pop Music Contest in Rumänien gewinnen konnten, nahmen sie gleich zwei Mal beim Vorentscheid für den ESC teil. Doch 2015 und 2016 sollte es einfach nicht sein. 2017 zählten sie dafür zu den Gewinnern des “New Wave”-Festivals in Russland und konnten so einen Hype um ihre Band erzeugen. Dadurch konnten sie sich die Teilnahme am diesjährigen Eurovision Song Contest sichern und hoffen natürlich auf einen glücklichen Tag mit vielen positiven Entscheidungen um die Sensation zu schaffen. Ob ihnen das gelingen wird erfahren wir am Samstag Abend ab 20:15 im Ersten.

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
2 Kommentare
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.05.2018 | 01:52  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.05.2018 | 07:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.