Anzeige

Kreis Böblingen - Polizeibilanz zu Halloween und Jugendschutz

Kreis Böblingen / 02.11.2009 / Anlässlich des „Halloween-Festes“ hatte die Polizei im Kreisgebiet personell aufgerüstet und fuhr verstärkt Streife.
Die Zahl von groben Unfugshandlungen blieb gering.
Mehrere Jugendliche wurden in alkoholisiertem Zustand angetroffen und an die Eltern übergeben.
In Ehningen wurde um Mitternacht ein 17-Jähriger von einer Polizeistreife angetroffen, der auf einer Hecke lag, um sich zu übergeben. Er war so stark alkoholisiert, dass er sich nur noch mühsam auf den Beinen halten konnte.
Eine halbe Stunde vorher fiel in Böblingen einer Streife ein 16-Jähriger auf, der aufgrund seiner Alkoholisierung über den Postplatz schwankte.
Beide Jugendliche wurden zu Hause den Eltern überstellt. Die Kosten hierfür wird die Polizei in Rechnung stellen.
Die Führerscheinstelle wird über solche Verhaltensauffälligkeiten von Jugendlichen ebenfalls in Kenntnis gesetzt.
Insgesamt werden etwa 20 Eltern im Kreisgebiet in den nächsten Tagen Post von der Polizei erhalten, weil ihre minderjährigen Kinder in der Nacht zum Sonntag aufgefallen sind, weil sie geraucht haben, branntweinhaltige Getränke konsumierten oder nach Mitternacht noch alleine bei öffentlichen Veranstaltungen angetroffen wurden.

Quelle Polizei Böblingen Presse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.