Anzeige

Unfall: Mann stirbt beim Holzfällen in Nienhagen

Beim Holzfällen ist ein 65-jähriger Mann gestorben. Er verblutete in einem Wald bei Nienhagen.

Mit einer Kettensäge hatte der Mann an einem Ast gearbeitet der etwa 30 Zentimeter dick ist und uter Spannungs stand. Laut einem Polizeisprecher aus Rostock zertrümmerte der Ast den Oberschenkel des Privatmannes und klemmte ihn ein.

Zunächst konnte der 65-jährige den Ast abschneiden un sich befreien, doch nach nur wenigen Mertern brach er zusammen und starb.

Die Leiche des Mannes wurde am Montagnacht von Bekannten gefunden, als diese sich auf die Suche nach dem 65-jährigem gemacht haben, weil dieser nicht nach Hause gekommen ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.