Anzeige

Dichtheitsprüfung der Kanalrohre in den Wasserschutzgebieten NRW

Stolberg (Rheinland): Glasmacher | Hallo,
lt.Gesetz der Landesregierung NRW müssen bis spätestens 31.12.2020 in den Wasserschutzgebieten die Kanalrohre auf Dichtigkeit von Sachkundigen geprüft und evtl.Schäden - je nach Größe - beseitigt werden.

Wie aus dem Internet ersichtlich können die Prüfungen je nach Länge der Rohre, bei Abzweigungen u.a. zwischen 500 und 1.500 Euro kosten,
Sanierungen können bei größeren Grundstücken durchaus im fünfstelligen Bereich liegen.
Wie ich in vielen Gesprächen mit Betroffenen erfahren habe können die meisten sich diese Kosten nicht leisten;
etliche sind Rentner und erhalten keinen Kredit mehr,
sie sind entsetzt und verzweifelt was da auf sie zukommt.

Alleine im Stolberger Bereich sind 1.340 Gebäude betroffen.

Ich wünsche mir für die vielen Hausbesitzer, dass dieses Gesetz und die Rechtsverordnung aufgehoben werden,
sie sind unverhältnismäßig und belasten viele Bürger in einem Maße der nicht mehr bewältigt werden kann.

Werner Glasmacher
52224 Stolberg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.