Anzeige

Das gutbürgerliche Restaurant, oder: gewollt und nicht gekonnt

Es ist wieder passiert!
Die kaum vermeidliche Weihnachtsfeier der Firma.
In einem Hotel-Restaurant in der Nähe war der Saal bestellt, die Tafel schön eingedeckt mit Silber und Stoffservietten ... ein Haus, wo der Landadel Hochzeiten feiert.
Wir hatten drei Hauptgerichte zur Auswahl, u. a. Rinderfiletsteak. Bei der Frage des Personals, wie es denn gebraten werden solle, hakte ein Kollege nach: Er kenne nur englisch und medium und durch; er wollte sich die anderen Abstufungen erklären lassen, z. B. medium rare. Das sei eben medium, aber eben mehr Richtung well done.
Aha, wieder was gelernt. ;-)
Ein Kollege mit Smartphone konnte die richtige Antwort dann gugeln.
(Dass mein Steak ein Endstück war und zäh und medium rare, obwohl ich nur medium bestellt hatte, und dass die dazu gereichten Kaiserschoten und dicken Bohnen sich nur mit hohem feinmotorischem Aufwand in die dafür vorgesehene Körperöffnung befördern ließen und geschmacksneutral waren ...?)

Dasselbe Etablissement im Frühsommer.
Wir hatten ein Treffen vom Hundeverein.
Eine Kollegin reagiert extrem allergisch auf Tomaten und hatte bei der Bestellung darauf hingewiesen. Selbstverständlich hatte sie dann als Garnitur eine Minitomate auf dem Teller.
Und der Nachtisch: Erdbeeren mit Vanilleeis und Sahne. Einige Kollegen hätten das gerne ohne Sahne gehabt, was aber die Logistik der Küche überforderte.
Kommentar der Servierin: Man könnte ja um die Sahne rumessen.
(Dass die Leute, die einen anderen Nachtisch bestellt hatten, schlicht übersehen wurden und nochmal nachfragen mussten ...?)

Ein anderes Etablissement, auch nicht weniger unverschämt.
Firmen-Weihnacht 2016. Die Menüs vorbestellt.
Eine Kollegin musste kurzfristig absagen.
Wir wurden genötigt, das Menü abzunehmen. Dabei waren die Kollegen doch mit ihren drei Gängen gut versorgt!
Und das Restaurant war auch gut besucht; man hätte die Gerichte sicher an anderen Tischen an den Mann/die Frau bringen können.

Mich nervt die Diskrepanz zwischen Möchte-gern-schick und Service-Wüste!

Da lobe ich mir alle Pommes-/Pizza-/Döner-Buden, wenn der Wirt freundlich ist und das Essen schmeckt.
0
6 Kommentare
58.630
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.12.2017 | 21:55  
37.168
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 20.12.2017 | 09:02  
8.154
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 21.12.2017 | 10:43  
58.630
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.12.2017 | 05:20  
5.401
Johanna M. aus Stemwede | 01.01.2018 | 23:51  
11.190
Rainer Bernhard aus Seelze | 01.03.2018 | 02:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.