“Siyou meets Martin Meixner“ im Klangraum Staig

(Foto: Martin Meixner)
Staig: KLANGRAUM STAIG |

Und wieder erwartet den Besucher im Klangraum Staig am Samstag, den 30. Oktober ab 20 Uhr, Einlass 19 Uhr, ein hochklassisches Konzert in Richtung Jazz und Gospel.
Hier hat Martin Meixner, ein begnadeter Musiker in Fachrichtung Klavier / Piano / Orgel / Jazz, ein Heimspiel. Nach dem die Musik schon in die Wiege gelegt wurde, absolvierte er ein Studium an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach, ehe es ihn nach Mannheim zog, um dort sein musikalisches Talent weiter zu verfeinern.
Mit der Gospelsängerin Siyou Isabelle Ngnoubamdjum hat er eine Partnerin an seiner Seite,

Die bekannte Gospelsängerin mit afrikanischen Wurzeln trifft den in Stuttgart lebenden Hammondorganisten & Keyboardisten Martin
Meixner zu einem besonderen Konzertabend. Diese beiden Musiker bleiben mit ihrem Talent und ihrer Musik nicht an der Oberfläche, sondern dringen weit in die Tiefen der Ursprünge der Gospel- und Jazzmusik ein. Mit traditionellen Stücken wie “Precious Lord” oder “Swing low sweet chariot”, Jazzklassikern individuell arrangiert und auch Eigenkompositionen der beiden Musiker, schaffen sie es, ob instrumental oder mit Siyous gesanglicher Ausdruckskraft, eine unglaubliche Intensität und Klangfarbe zu erzeugen.
Hallelujah!


Siyou Isabelle Ngnoubamdjum

Früh entdeckte sie ihre umfangreichen stimmlichen Möglichkeiten und erprobte diese sowohl in den Stilrichtungen Soul als auch Rock. 1987 wandte sie sich schwerpunktmäßig dem Gospel und dem Spiritual zu und bildete ihre Stimme weiter aus.
1993 gründete Siyou Isabelle Ngnoubamdjum das siyou | gospel projekt, eine Gruppe, die sich der Darstellung von Musik aus der „Schwarzen Kirche“ widmet. Mit ihren Gruppen/Chören unternimmt sie zahlreiche Konzerttouren und bringt den Spirit und die Begeisterung des Gospel-Gesangs und gleichzeitig die Geschichte der Schwarzen zu ihren Zuhörern. Unzählige Fernseh-, Radioauftritte und CD-Produktionen zeugen von ihrem Erfolg.
Mit dem Bassgitarristen Hellmut Hattler gründete sie 2008 das Duo Siyou’n’Hell, das im Laufe der Jahre mehrere Alben herausbrachte. Der selbstironisch lesbare Bandname beruht indes nur auf den Vornamen der Akteure: Siyou und Hell(mut).
Siyou trifft mit ihrer herausragenden, berührenden und ebenso mitreißenden Stimme auf einen Meister an der Hammondorgel und Botschafter seines Sounds.
Ein hochmusikalisches Treffen unter Freunden.

Martin Meixner

geboren 1981 in Ulm, begann im Alter von fünf Jahren Klavier zu spielen. Durch seinen Vater, der eine Musikschule leitet und eine Big Band dirigiert, kam er sehr früh in Berührung mit der Jazz- und Popularmusik und spielte in seinen frühen Jahren bereits in diversen Jazz Ensembles.
In den Jahren 1999 bis 2001 absolvierte Martin Meixner ein Studium an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach mit dem Hauptfach Klavier / RPJ. Von 2002 bis 2005 studierte er Jazz-Piano bei Prof. Joerg Reiter an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst Mannheim und besuchte zahlreiche Workshops u.a. mit Peter Bernstein, Pat Bianchi, Lewis Nash, Bread Leali, Rob Bargad,…
Er arbeitete in diversen Live- und/oder Studioproduktionen bereits mit Gaby Moreno, Xavier Naidoo, Fola Dada, Cassandra Steen, Wolfgang Niedecken, SWR Big Band, Ack van Royen, Joo Kraus, Hellmut Hattler, Klaus Graf und spielte bereits auf diversen internationalen (Jazz-)Festivals wie Montreux Jazz Festival, Bohemia Jazz Festival, Jazz Hoeilaart, Jazz Open Stuttgart
Im Jahr 2016 veröffentlichte er sein Debut Album „Up On A Hill“ und 2018 mit seinem neuen Organ Trio sein zweites Album „Matchtape“, mit dem er nun unterwegs ist. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit ist er seit dem Sommersemester 2019 Lehrbeauftragter für das Fach Hammond Orgel / Jazzorgel an der Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst in Stuttgart.

Hier klicken zum Kartenvorverkauf

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.