Anzeige

SICILIAN FIGHTING ARTS

SICILIAN FIGHTING ARTS

„San Michele" Eine sizilianische Methode welche Ihren Ursprung in der Provinz Palermo/ Corleone findet. Um 1870 modifizierte Don Massimo Quattrocchi seine Säbelfechtkenntnisse für die üblichen in Sizilien bis zu 50-60 cm langen Stilett ähnlichen Klappmesser . Er entwickelte eine Übungsform die sowohl Schnitt und Stich Bewegungen beinhaltet und die sowohl Defensiv und Offensiv genutzt wurde . Er benannte diese Methode nach dem Schutzpatron und Erzengel Michael . Die Geburtsstunde der Methode " San Michele " . Die " Quattro Forze " wörtlich die vier Kräfte meint das diese Methode auch 1. mit dem Kurzstock und Spazierstock
2. Messer , 3. Waffenlose Selbstverteidigung und 4. mit dem Säbel trainiert wird .
Das Familiensystem blieb 5 Generationen in der Familie: Massimo Quattrocchi 1851 – 1923, Angelo Quattrocchi 1873 – 1955, Giuseppe Quattrocchi 1892 – 1980, Guillermo Quattrocchi 1914 – 2002, Vito Quattrocchi 1953.
Jetziges Oberhaupt ist in der 5. Generation Don Vito Quattrocchi.

Der Sizilianer Mastro Andrea Capizzi ist ein direkter Schüler von Don Vito Quattrocchi und offizieller Vertreter der „Methodo San Michele“ und unter anderen ist er auch Instructor unter Hock Hochheim, sowie FMA und JKD Instructor. Seine Kampfkunstreise begann wie sollte es anders sein bei der Manrtial Arts Association - International und dort wurde sein Interesse anfang der 90er Jahre nach einer Kickbox-Trainerprüfung, für FMA und JKD geweckt, so folgte dem damals mehr Balintawak orientierten Balinado Arnis und Sinatirsiawali sowie Trainingseinheiten im JKD Luxemburg und in Italien Koredas Arnis, letztlich ist er auch heute noch ein Anhänger des Mastro Silat Defence System in Belgien.
Seit vielen Jahren forscht und trainiert Andy Capizzi in Sizilien mit verschiedenen Familien und deren Methoden.
Diese Methoden beinhalten das Training mit verschieden langen Waffen und Klingen sowie Waffenlos unterschiedlich in Ihrer Art von West nach Ostsizilien. Das Training beinhaltet Messer, Stock, Stab und Waffenlos. Nun schloss sich diese Reise wieder dort wo alles begann, bei der MAA-I. ( www.MAA-I.com ) um als deren Vertreter FMA, ATS und Sicilian Fighting Arts im Saarland zu unterrichten.

Er bildet Bernd Höhle in der Methode "San Michele" aus. Als Höhepunkt seiner Ausbildung wird Höhle mit Mastro Capizzi in Sizilien einige der alten Familien bzw. Meister der älteste 86 Jahre alt ( Schule Santa Maria ) besuchen und als erster „Fremder" in verschieden Methoden mittrainieren dürfen. Kein Zuckerschlecken den es ist Brauch in Sizilien sich erst in einem Kampf vorzustellen. Im Herbst findet das nächste Sicilian Fighting Arts Seminar mit Mastro Capizzi im Golden Dragon e.V. Kampf-Kunst-Center in Stadthagen statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.