Anzeige

Krav Maga Szenarien-Training Seminar

Krav Maga Szenarien-Training Seminar
Vor kurzem veranstaltete Jürgen Köhler, Krav Maga Chiefinstructor der MAA-I (www.maa-i.com/krav) ein Selbstverteidigungsseminar der Besonderen Art. In einem 6h Lehrgang wurde der Bodenkampf und die Verteidigung gegen Hieb- und Stichwaffen intensiv geübt.
In Zusammenarbeit mit der World Krav Maga Association und der Martial Arts Association-International demonstrierte und unterrichtete Köhler Abwehrstrategien aus dem Israelischen „Krav Maga“
Das erste große Thema –„Verteidigung in der Bodenlage“ - beinhaltete die Bewegungslehre am Boden liegend, sowie die Anwendung von einfachen Kick- und Schlagtechniken aus liegender Position. Danach folgten Verteidigungstechniken gegen Würge-, Schlag-, und Tritt-Techniken sowie Befreiungsmöglichkeiten gegen sexuelle Übergriffe.
Das besondere an Krav Maga ist die spezielle Didaktik! Es werden nicht einfach nur die Techniken trainiert sondern unter größtmöglichem Stress werden Angriff und Verteidigung immer und immer wieder unter Vollkontaktbedingungen ausgeführt. Für die SeminarteilnehmerInnen bedeutete dies im Speziellen, dass der „Aggressor“ seine Faustschläge und Fußtritte gegen den am Bodenliegenden Verteidiger so hart und schnell wie möglich ausführte oder der „Verteidiger“ zunächst ca. 30 Meter sprinten musste um dann – mit selbst ausgelöstem Atemstillstand – seine Verteidigungsmaßnahmen gegen verschiedenste Würgeangriffe ausführen musste.
In der zweiten Hälfte des Krav Maga Seminars lag der Schwerpunkt auf der Verteidigung gegen Messerangriffe und – Bedrohungen, sowie gegen Stockangriffe.
Dabei lies Jürgen Köhler keinen Zweifel offen, dass insbesondere Messerangriffe höchst gefährlich sind und sich der/die VerteidigerIn stets im klaren sein muss, dass ein solcher Angriff meist nicht unverletzt zu Ende geht, weshalb die Flucht als erste Verteidigungshandlung oberste Priorität hat.
Ist eine Flucht unmöglich, so Köhler, muss der Aggressor so schnell wie möglich neutralisiert werden…
Im darauf folgenden „Szenarien-Training“ wurden Verteidigungen gegen Stichangriffe und Bedrohungen mit der Klinge am Hals simuliert. Auch hier wurde der Verteidiger zunächst durch die „Gassen der Stadt“ gehetzt, oder er musste sich mit selbstausgelöstem Drehschwindel verteidigen, bzw. stand er mit einer Papiertüte über dem Kopf gezogen von vier potentiellen Aggressoren umstellt ….
Auch auf dem Hintergrund der in jüngster Vergangenheit geschehenen gewalttätigen Übergriffe in diversen U-/S-Bahnen, Taxen usw. veranstaltet Jürgen Köhler in enger Zusammenarbeit mit Bernd Höhle von der MAA-I (www.maa-i.com) weitere Selbstverteidigungsseminare ( z.B. 14.11.09 „NordicWalking-Selfdefense“ und Krav Maga -Instructor-Kurse. Beginn der nächsten Ausbildungsseminarserie ist der 28.11.09 im Golden Dragon Kampf-Kunst-Center.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.