Anzeige

Krake Paul erhält spanische Ehrenbürger-Medaille

Im Finale der WM 2010 setzte Paul auf einen Sieg Spaniens
Zum Star wurde er während der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, als er alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie den WM-Sieg Spaniens richtig vorhersagte: Wunder-O(k)rakel Paul aus dem Sealife in Oberhausen.

Doch noch ist der Rummel um ihn nicht vorbei, denn nun wurde er sogar von Bürgermeister Carlos Montes aus Spanien besucht. Grund dafür war, dass dieser dem Tintenfisch die Ehrenbürger-Medaille übergeben wollte und ihn somit zum Ehrenbürger Spaniens machte. Die Entscheidung des Stadtrates der Gemeinde Carballiño hierzu sei einstimmig gefallen.

Zusätzlich reissen sich derzeit die Länder um den Zuschlag für Krake Paul. Alle wollen das Tier haben und bieten dafür horrende Summen an.

Beispielsweise will die indische Show „Big Boss“ den Tintenfisch ins Fernsehen holen und würde dafür Zehntausende Euro zahlen, der italienische Fußballclub US Zagarolo 50 000 Euro.

Doch auch Spanien will dem in nichts nachstehen und möchte Paul in den Madrider Zoo locken. Dem Sealife seien sowohl große Summen Geld, als auch der Austausch gegen ein anderes Tier angeboten worden.

Ein Sprecher des Zoos wurde folgendermaßen zitiert: "Wir sind bereit, auf jede Forderung einzugehen." Die Sprecherin des Aquariums Oberhausen, Tanja Munzig, wies das jedoch zurück. "Es ist nicht geplant, Paul zu verkaufen oder ihn gegen ein anderes Tier auszutauschen", sagte sie. Der Madrider Zoo sei bislang auch noch nicht an das Sealife herangetreten.

Nachdem das weltberühmte Tier auch den WM-Sieg der "selección" richtig vorhergesagt hatte, ist Spanien verrückt nach ihm.

Es ist erstaunlich, wie der Hype um Paul auf die gesamte Welt übergegriffen hat. Viele lieben ihn, manche würden ihn am liebsten zu Tintenfischringen verarbeiten. Aber auf jeden Fall ist er derzeit überall präsent.

Der US-Musiker Parry Gibb (42) komponierte sogar schon das Stück „Paul the Octopus, We Love You!“

Und er hat sogar eine eigene Seite auf Wikipedia: www.wikipedia.org

Mal abwarten, was noch so alles kommt!
0
1 Kommentar
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 29.09.2010 | 22:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.