Felix Odau holt erste bayerische Medaille der langen Strecken seit 12 Jahren

Felix Odau holte die Bronzemedaille über 400m Lagen nach Neusäß. (Foto: Ricarda Reitenauer)
Mit 3 Schwimmerinnen und Schwimmern startete das Schwimmteam Neusäß bei den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften „Lange Strecke“ am 18.01.2020 in Regensburg. Schon die Teilnahme ist ein großer Erfolg für die Sportler, da man sich im Vorfeld qualifizieren musste. „Lange Strecke“ bedeutet, dass nur 1500m und 800m Freistil, sowie 400m Lagen geschwommen werden, die restlichen Strecken werden bei den Bayerischen Meisterschaften „Kurze Strecke“ im Sommer ausgetragen.
Felix Odau (09) erwies sich wieder einmal in Bestform. Nachdem er über 1500m Freistil mit einer sehr guten Zeit (21:40,88 min) knapp den Podestplatz verfehlt hatte, setzte er in 400m Lagen ein Ausrufezeichen. Mit 06:10,86 min erkämpfte er sich nach einem starken Rennen den dritten Platz und brachte somit die erste bayerische Medaille über die langen Strecken seit über 12 Jahren nach Neusäß.
Besonders zu loben ist die Vielseitigkeit des Zehnjährigen, der bereits im vergangen Juli drei Medaillen bei den bayerischen Meisterschaften „kurze Strecke“ gewinnen konnte.
Elena Moreira dos Santos (07) und Johanna Gölder (06) konnten nicht an ihre guten Zeiten von der Kurzbahn im Dezember anknüpfen, zu deutlich merkte man das Fehlen des Trainings in einem 50-Meter Becken, was als Hallenbad im Augsburger Landkreis leider noch nicht vorhanden ist.
Trotzdem zeigten sich Trainer Ricarda Reitenauer und Alexander Fritsch zufrieden mit den Ergebnissen ihrer Schwimmer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.