Anzeige

Dolce Vita bei der Stadtberger CSU

Stadtbergen: Garten der AWO | Herrlichstes Sommerwetter bei nahezu italienischen Temperaturen, weiß-blauer Himmel, Biertische unter den schattigen Bäumen, ein gut gelauntes CSU-Team, fröhliche Gäste, kalte Getränke (frisch gezapft von August Bögle und Dr. Hans Trautner), ein üppiges Salatbuffet (betreut durch Fanny und Norbert Knoblich und Marlies Rothenfußer) und köstliche Schmankerl vom Grill (serviert von "Küchenchef" Hans Goebel) trugen zum Gelingen des traditionelles "Feschtles" bei. Das CSU-Fest findet seit Jahren in den Sommerferien statt, damit erfreuen die Stadtberger CSU-ler die "Daheimgebliebenen" , die vielen Bürger, die ihren Urlaub noch vor sich oder schon hinter sich haben, aber insbesondere die Bürger, die gerne feiern und einen Abend in netter Gesellschaft verbringen möchten. Auf Musik wird bewußt verzichtet, denn an diesem Abend steht auch die Politik nicht im Vordergrund, sondern primär das gesellige Beisammensein bei bester Unterhaltung. Zur Freude von Carolina Trautner, Ortsvorsitzende der Stadtberger CSU waren (von links im Bild) stellvertretender Landrat und Landtagsabgeordneter Max Strehle, der Fraktionsvorsitzende der CSU im Kreistag Heinz Liebert, 1. Bürgermeister Paul Metz und 3. Bürgermeister Paul Reisbacher mit weiteren Stadträten und Vereinsvorsitzenden unter den vielen Festbesuchern.
Text/Foto: Ingrid Strohmayr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.