Anzeige

Sicherheitsabstand!

Stadtbergen: Marktkauf | Ich war heute am frühen Abend mit meinem Freund beim Marktkauf in Stadtbergen beim Einkaufen. Schon hinten, auf der Höhe von den Süßigkeiten fielen mir 2 , ca. 12 bzw. 13 Jahre alt, unangenehm auf, da sie mit ihrem Scooter rasant um die Ecke fuhren. Habe erwähnt, wir sind hier nicht auf dem Kinderspielplatz - hat die Beiden nicht gestört und fuhren damit weiter durch die Gänge. Als mein Freund und ich zurück, ( nebeneinander ), Richtung Kasse gingen, kamen die beiden näher und näher und drängelten sich zwischen uns Beiden einfach hindurch. Haben sich noch nicht 1x bemüht uns zu fragen, ob man vorbei darf? Ich habe sie darauf angesprochen, ob sie noch nie was von Sicherheitsabstand und Corona gehört haben? Ja, in der Schule war die Antwort. Habe gesagt, das das auch hier gilt. Das war den Beiden gar nicht recht, sie drängelten sich ganz durch und der dunkelhäutige Junge reagierte mit Frechheiten ( Er gab mehr wie freche und unverschämte Antworten ) mir gegenüber. Und das bei der hohen Ansteckungsgefahr z. Zt.
Wird der Jugend nicht beigebracht, das man in Coronazeit besonders vorsichtig zu sein hat, die Nähe eines Fremden zu meiden hat? Auch wenn man unterwegs ist, draußen und den Läden den nötigen Sicherheitsabstand einzuhalten hat? Was in der Schule gilt, gilt auch woanders!
Wer hält heutzutage überhaupt noch den Sicherheitsabstand ein? Seltens jemand!
0
5 Kommentare
59.764
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 28.10.2020 | 08:57  
1.183
Günter Presnitz aus Schwabmünchen | 28.10.2020 | 11:14  
4.508
Iris Alefelder aus Augsburg | 28.10.2020 | 12:36  
4.508
Iris Alefelder aus Augsburg | 28.10.2020 | 12:38  
32.292
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 28.10.2020 | 19:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.