Anzeige

Im Fokus: Kindertagesbetreuung

Stadtbergen: Bürgersaal Stadtbergen | Wo steht der Landkreis Augsburg in Sachen Kindertagesbetreuung? Um diese Frage geht es bei der Veranstaltung „Standortbestimmung Kindertagesbetreuung“ am Dienstag, den 16. Mai 2017, im Stadtberger Bürgersaal. Kindgerecht, familienbewusst und gut ausgestattet soll sie sein, die Kindertagesbetreuung im Augsburger Land. Deshalb ist es ein Ziel an diesem Nachmittag Impulse zu liefern, um die Angebote und Strukturen der Kindertagesbetreuung bedarfsgerecht weiterzuentwickeln.

Für die Verantwortlichen im Landratsamt Augsburg sowie in den Städten und Gemeinden des Landkreises bleibt das Thema „Kindertagesbetreuung“ ein Dauerbrenner. Steigende Geburtenzahlen, Flüchtlingskinder, vielfältige Erwartungshaltungen, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Fachkräftemangel im Erzieherberuf, etc. – es scheint, als ob auf dem Weg zu einer bedarfsgerechten Kindertagesbetreuung hinter jeder Kurve neue Herausforderungen warten.

Zur Einstimmung in das Thema haben die Veranstalter Horst Küppers eingeladen. Als Pädagoge und Journalist hat er Betreuungskonzepte auf allen Kontinenten kennengelernt. Er nimmt die Teilnehmer mit auf eine Reise durch die Welt der KITAs und verspricht einen lohnenswerten, kurzweiligen und bereichernden Perspektivenwechsel.

Was Eltern im Landkreis Augsburg wollen und brauchen, das verraten die Ergebnisse einer Elternbefragung, die an diesem Nachmittag vorgestellt werden. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist Gelegenheit, Anregungen, Kritik, Lösungsvorschläge und Meinungen zu äußern. Eine kurze Talkrunde und Raum für Informations- und Erfahrungsaustausch runden die Veranstaltung ab.

Die Veranstaltung am 16. Mai 2017 beginnt um 15.30 Uhr. Alle Akteure und Personen, die am Thema „Kindertagesbetreuung“ interessiert sind, sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos; eine Anmeldung ist telefonisch (0821 3102 2844) oder per E-Mail unter
jugendhilfeplanung@lra-a.bayern.de möglich.

Hintergrund:


Im Abstand von drei Jahren schreibt der Landkreis Augsburg die Jugendhilfeplanung für den Bereich „Kindertagesbetreuung“ fort. Die Planung erfolgt in Abstimmung mit den Städten und Gemeinden sowie den Trägern der Betreuungsangebote.

Eine wichtige Grundlage für die Planung stellt eine Elternbefragung dar, an der sich Anfang 2017 etwa 8.000 Eltern beteiligt haben.

Neben einer ausreichenden und bedarfsgerechten Zahl von Betreuungsplätzen für Kinder aller Altersstufen steht zunehmend auch die Qualität der Kindertagesbetreuung im Fokus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.