Anzeige

WAS FÜR EIN GEILES POKALSPIEL!

Stadtallendorf: Am Herrenwaldstadion | Also wer gestern im Herrenwaldstadion beim Spiel des TSV Eintracht Stadtallendorf gegen den KSV Hessen Kassel war, der musste es keine Sekunde bereuen. Rund 1600 Zuschauer verfolgten ein wirklich spannendes Spiel, was leider am Anfang nicht gut für die Eintracht lief, denn man lag schnell mit 0:2 hinten. Der Anschlußtreffer gelang dann in der 31. Minute durch Damijan Heuser. So ging es auch in die Halbzeit. Nach der Halbzeit plätscherte das Spiel in den ersten 15 Minuten vor sich hin. Keiner mochte so recht das Tempo erhöhen. Aber dann explodierten beide Mannschaften förmlich und es war ein reges rauf und runter im Herrenwaldstadion. Und die Überzeugendere Mannschaft war der TSV Eintracht Stadtallendorf. Und dies wurde mit dem Ausgleich belohnt. Es kam in Folge zu vielen kleinen Fouls auf beiden Seiten. Die Kassler waren jedoch stellenweise die mit dem unfaireren, was entsprechend vom Schiri mit gelben Karten geahnt wurde. Manches offensichtliche Foul der Kasselener, erkannten die Herren in Schwarz allerdings nicht. Was den Unmut der Zuschauer und unseres Trainers hervorrief. Dann war das Spiel vorbei und es ging in die Verlängerung, in der es zwar weiter kleinere Scharmützel auf beiden Seiten gab, aber im Großen und Ganzen Fair zuging.
Nach 120 Minuten gab es dann Elfmeterschießen. Was Kassel, dank eines gehaltenen Elfmeters von Torhüter Hartmann für sich entschied. Endstand war somit 7:8 für Kassel, die nun auf Willingen treffen. Dort ist übrigens der Trainer der Kassler Tobias Cramer aufgewachsen.
Herausheben muss man wieder einmal die hervorragende Leistung unseres Torhüters Hrvoje Vincek der viele der Kassler Chancen vereitelte. Alles in allem war es ein wirklich toller Fußballabend und wir können uns nun voll auf die Meisterschaft konzentrieren und werden versuchen dort weiterhin eine gute Vorstellung zu liefern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.