Anzeige

Stadtallendorfer Newcomer überraschten in Marburg

Am vergangenen Samstag fand der 16. Marburger Rhönrad-Cup in der Turnhalle der Kaufmännischen Schulen beim Georg-Gaßmann Stadion statt. 105 Turnerinnen und Turner starteten für 14 hessische Vereine und kämpften bei ihrem letzten Qualifikationswettkampf für den Deutschland-Cup um eine gute Platzierung. Der TSV Eintracht Stadtallendorf trat mit 12 Turnerinnen in unterschiedlichen Leistungsklassen an.
Erneut herausragend zeigte sich die 20-jährige Lara Rühling, die sich mit der Höchstpunktzahl in der Kür von ihren Konkurrentinnen absetzte und sich am Ende mit fast 2 Punkten Vorsprung Platz 1 sicherte. Rühling, tritt somit im kommenden Winter beim Deutschland-Cup in der Hessenauswahl an und hat die Chance ihren Titel nach 2008 und 2009 nochmals zu verteidigen.
In der Leistungsgruppe der Schülerinnen (Jg. 96-98) ging Kim-Christin Bremer trotz Krankheit an den Start und erreichte mit 10,05 Punkten den 4. Platz. Damit verteidigte sie knapp ihren Vorsprung aus dem vorrangegangenen Qualifikationswettkampf und wurde erstmals für den Deutschland-Cup nominiert. „Ich freue mich riesig und hoffe, dass ich mich bis November noch steigern kann“ so die Stadtallendorferin. Auch Kristin Schicha (9,00 Punkte) und Laura Kostial (8,65 Punkte) zeigten gute Leistungen in Marburg und erturnten sich Rang 7 und 8. Maren Hettlinger, die leider einen Patzer in der Pflicht hinnehmen musste, musste sich am Ende des Wettkampftages mit 7,00 Punkten und Platz 14 zufrieden geben.
In der Leistungsklasse der jüngeren Schülerinnen (Jg. 99 und jünger) erreichte Monique Bergmann mit 6,30 Punkten den 22. und Milena Ulrich mit 5,35 Punkten den 26. Platz.
Doch nicht nur erfahrene Rhönradturnerinnen bewiesen am Samstag ihr Können, sondern auch 16 Rhönrad-Neulinge, die mit klasse Leistungen auftraten. Die Stadtallendorferin Lara Hettlinger überraschte mit 6,10 Punkten und landete auf Platz 1, dicht gefolgt von Malin Arnold (6,05 Punkte) vom TSV Kirchhain. Die Plätze 5, 6, 7 und 8 gingen ebenfalls an unsere Newcomer aus Stadtallendorf: Melina Mertens (4,20 Punkte), Lena Planz (3,95 Punkte), Carolin Kuhn (3,90 Punkte) und Jana Kostial (3,65 Punkte). „Unsere Kleinsten zeigten wirklich gute Leistungen und es ist toll so viel Potenzial in unseren Turnerinnen zu entdecken“ freute sich Steffi Holzke am Ende des langen Wettkampftages.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.