Anzeige

Saisonauftakt: Monique Bergmann gewinnt Schülerbestenwettkampf im Rhönradturnen

Monique Bergmann gewinnt bei Schülerbestenwettkämpfen
Am vergangenen Sonntag trafen sich Hessens Rhönradturnerinnen bei den Schülerbestenwettkämpfen in der Turnhalle des TSV Groß-Eichen. Der TSV Eintracht Stadtallendorf rückte lediglich mit 4 Turnerinnen an, da einige Turnerinnen krankheitsbedingt ausfielen. Dennoch war es Stadtallendorfs Rhönradturnerinnen möglich, schon zu Beginn der neuen Saison Erfolge verbuchen zu können.

Monique Bergmann gewinnt in der Klasse der älteren Schülerinnen L5A (Jahrgänge 2001-1999). In der Pflicht konnte Bergmann 4,10 Punkte erreichen und setzte in der Kür mit 5,70 Punkten ihren guten „Lauf“ fort. Mit einer Gesamtwertung von 9,80 Punkten und einem knappen Punkt Vorsprung gewinnt Monique Bergmann vor ihrer Konkurrentin vom TUS Nieder-Eschbach. Auf Platz 4 landet Lea Kurz vom TSV Kirchhain mit insgesamt 8,25 Punkten. Dicht gefolgt von ihrer Vereinskameradin Emily Schunk (8,20 Punkte), die Platz 5 einnimmt. Milena Ulrich, die ebenfalls für den TSV Eintracht Stadtallendorf an den Start ging, erlangt Platz 7 mit insgesamt 7,75 Punkten. Ulrich verhindert eine bessere Platzierung durch einen kleinen Patzer in der Pflicht. Lena Planz, die erstmals in der Leistungsklasse 5A antritt, erturnt sich Platz 8 mit einer Gesamtwertung von 7,55 Punkten. Planz zeigte durch ihre ordentliche Leistung, dass sie auch in der höheren Klasse mithalten kann.

In der Leistungsklasse der jüngeren Schülerinnen L5B (Jahrgänge 2001 und jünger) gingen zum Saisonauftakt gleich 34 Turnerinnen an den Start. Für den TSV Eintracht Stadtallendorf turnte Valeria Horst ihren aller ersten Wettkampf. Horst erreicht in der Pflicht 3,55 Punkte und kämpft sich nach der Kür (3,80 Punkte) auf Rang 11. „Valeria ist ein hoffnungsvolles Talent“, so Steffi Holzke, Leiterin der Rhönradgruppe vom TSV Eintracht Stadtallendorf .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.