Anzeige

Eröffnung Alldomare

Nachbesserungen an einem Bild im Keller
Stadtallendorf: Hallenbad Stadtallendorf | Am 25.2.2017 fand die Eröffnung des neuen Hallenbads von Stadtallendorf statt, welches den Namen Alldomare trägt. Dieser entspringt aber weniger einer früheren Aktion, bei der Bürger Namensvorschläge für das neue Bad machen konnten, als der Kreativität eines Marketingspezialisten.

Am Eröffnungstage war zwar das Gebäude fertig, aber drumherum war noch Baustelle. So waren noch Treppenstufen zu verlegen oder Flächen zu pflastern.

Der wahrscheinlich am wenigsten spannende Teil der Eröffnung fand vormittags statt, als sich Vertreter aus Politik und Gesellschaft im Bad trafen und Grußworte sprachen. Dazu gehörten auch Worte von Kaplan Best und Pfarrer Peters sowie Musik von der evangelischen Sing- und Musikschule. Wie meist üblich wollten die Politiker lieber unter sich bleiben und hatten nicht die Öffentlichkeit eingeladen.

Ab 13 Uhr gab es für jedermann die Besichtigung des neuen Hallenbads - leider ohne Gelegenheit, auch mal ins Wasser zu steigen. Das "WalLokal" im Eingangsbereich bot Getränke und Speisen zum speziellen Sonderangebot an. Wie beim früheren Hallenbad kann das Bistro sowohl von Badegästen als auch Besuchern, die nicht ins Bad möchten, genutzt werden. Außerdem kann man nun von dort aus das Planschbecken für Kleinkinder beaufsichtigen.

Am Eingang des Hallenbads gibt es einen Kassenautomat, über den der Eintritt bezahlt werden kann. Mit der Eintrittskarte kommt man durch die nachfolgende Schranke. Auf der anderen Seite befindet sich ein Nachzahlautomat, denn der Tarif hängt von der Badezeit ab - es gibt Karten für zwei Stunden, vier Stunden und den ganzen Tag.

Vor den Umkleiden führt eine Treppe in den Keller, wo man durch eine Glaswand in einen Raum des Schwimmvereins schauen kann, in welchem verschiedene Übungsgeräte stehen.

Am Eröffnungstag konnte man auch alle Umkleiden besichtigen, was im normalen Badebetrieb nicht möglich ist, da sich die Besucher zum Umkleiden nach Geschlecht aufteilen sollen. Die farbliche Gestaltung aller Umkleideräume ist gleich, während bei der früheren Erstausstattung des Hallenbads unterschiedliche Farben eingesetzt wurden.

Im neuen Hallenbad gibt es auch ein Dampfbad, in dem man sich aufwärmen kann. Die Sicht ist durch den Dampf allerdings stark eingeschränkt.

Der normale Badebetrieb begann am folgenden Montag (der zufällig Rosenmontag war) um 13 Uhr.

Links
In der Schwimmhalle
Führung durch den Technikbereich

Artikel zum Hallenbad von Stadtallendorf
1
Einem Mitglied gefällt das:
9 Kommentare
9.391
Lothar Hofmann aus Marburg | 16.04.2017 | 11:13  
1.993
Herbert Köller aus Stadtallendorf | 20.04.2017 | 09:38  
9.391
Lothar Hofmann aus Marburg | 20.04.2017 | 10:32  
1.993
Herbert Köller aus Stadtallendorf | 20.04.2017 | 10:54  
9.391
Lothar Hofmann aus Marburg | 20.04.2017 | 12:24  
18
Bodo Mehlinger aus Stadtallendorf | 03.05.2017 | 20:06  
9.391
Lothar Hofmann aus Marburg | 10.05.2017 | 12:53  
18
Bodo Mehlinger aus Stadtallendorf | 19.05.2017 | 09:51  
9.391
Lothar Hofmann aus Marburg | 19.05.2017 | 10:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.