Anzeige

Ben Müller und Loredana Hirte gewinnen Landesfinale im Rhönradturnen

Julina Bauer, Lina Gebauer, jette Seinsoth und Loredana Hirte
Ende März fand der erste Wettkampf des Jahres im Rhönradturnen in Marburg statt. 15 junge Turnerinnen und Turner des TSV Eintracht Stadtallendorf traten den vergleichsweise kurzen Weg zum Nachwuchslandesfinale an, bei dem die Sportlerinnen und Sportler der drei jüngsten Altersklassen ihr Können unter Beweis stellten.
Bei den Jungs dominierte Ben Müller und gewann mit einem sauberem Vortrag
seiner Kür mit einem riesigem Vorsprung vor seinen Konkurrenten.
Die Nachwuchsturnerinnen der Eintracht im Alter von sieben bis zehn Jahren mussten sich in einem starken Teilnehmerfeld von 37 Turnerinnen behaupten. Dies gelang Antonella Toson besonders gut, die sich über den vierten Platz freute. Berfin Nur Dalar und
Käthe Boland erreichten beide einen guten 12. Rang.
Mit einem hauchdünnem Vorsprung von nur 0,05 Punkten holte Loredana Hirte in der Altersklasse der 11- und 12-jährigen Turnerinnen nach einer gewohnt starken Vorstellung die Goldmedaille nach Stadtallendorf. Auch Jette Seinsoth und Julina Bauer schafften es unter die zehn besten Turnerinnen in dieser Altersklasse und teilten sich den 10. Platz. Knapp dahinter reihte sich Ilaria da Silva ein. Sofia Zadkova erreichte bei ihrem zweiten Wettkampf mit einer ordentlichen Kür Rang 24. Ihr folgte eine Platzierung dahinter ihre Vereinskameradin Lina Gebauer.
Bei den 13- und 14-jährigen Schülerinnen dominierten die Stadtallendorfer. Gleich zwei Turnerinnen erreichten einen Platz auf dem Treppchen: Saskia Schneucker erturnte sich mit 6,90 Punkte die Silbermedaille. Luzie Lather zeigte sich sichtlich erfreut über den Gewinn der
Bronzemedaille. Darüber hinaus erlangte Theresa Sturm den fünften und Mathilda Forst den siebten Platz. Nicole Littig schaffte es auf Platz 17.
Die Rhönradturnerinnen und Rhönradturner des TSV und Trainerin Steffi Holzke freuten sich sehr über den gelungenen Einstieg in das neue Wettkampfjahr. Diese Erfolge geben ein gutes Gefühl für den anstehenden Freundschaftswettkampf am 4. Mai in der heimischen Bärenbachhalle in Stadtallendorf. Dort werden auch wieder alle Altersklassen vertreten sein. Die Rhönradabteilung des TSV Eintracht Stadtallendorf freut sich auf viele interessierte Zuschauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.