offline

Beate Hilker

54
myheimat ist: Stadtallendorf
54 Punkte | registriert seit 28.04.2017
Beiträge: 7 Schnappschüsse: 3 Kommentare: 2
Folgt: 1 Gefolgt von: 2
Ich bin ein Dorf Pflänzchen und werde es auch immer bleiben. Ich lese und schreibe viel. Versuche durch Sport (was möglich ist) einigermaßen beweglich zu bleiben. Musik spielt eine große Rolle. Denn Musik ist Leben. Singen kann ich nicht aber dafür gut hören :). Mehr über www.beate-hilker.de Eine schöne Zeit.
1 Bild

Der Ausklang eines Tages .... 1

Beate Hilker
Beate Hilker | Stadtallendorf | am 28.08.2017 | 14 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Frühherbst oder Altweibersommer im August`?

Beate Hilker
Beate Hilker | Stadtallendorf | am 28.08.2017 | 51 mal gelesen

 Oder doch schon Vorbereitung auf Weihnachten? Heute Morgen stand er vor der Tür. Ich wollte raus aber er ging nicht zur Seite Er war tatsächlich schon da, am 27.08 vier Tage vor seinen meteorologischen Start .Der Herbst. Hatte kurze Hosen und ein T-Shirt an. Ein leichter Hauch von Kühle streifte mich und ich überlegte mir eine Jacke zu holen. Meine Laune sinkte etwas aber dann sagte ich zu mir.. die Weihnachtsplätzchen...

1 Bild

Morgenstunde mal anders

Beate Hilker
Beate Hilker | Stadtallendorf | am 06.07.2017 | 15 mal gelesen

Schnappschuss

4 Bilder

Morgenstund hat Gold im Mund

Beate Hilker
Beate Hilker | Stadtallendorf | am 06.07.2017 | 49 mal gelesen

Diese Spruch oder auch Redewendung ist jedem geläufig. Bedeutung (lt.Dr.Google) : Morgenstund hat Gold im Mund – besagt, dass sich frühes Aufstehen lohnt, weil es sich am Morgen gut arbeiten lässt und Frühaufsteher mehr erreichen. Es lohnt sich im übertragenen Sinn, früh aufzustehen, weil das Arbeiten dann am leichtesten fällt- Dem kann ich nur zustimmen. Aber man muss halt erstmal den Weg aus dem Bett finden....

5 Bilder

Die Türen des Lebens….. 1

Beate Hilker
Beate Hilker | Stadtallendorf | am 25.06.2017 | 103 mal gelesen

kennt Ihr das .. man geht durch die Straßen und die Blicke wandern irgendwie immer in Richtung der Hauseingänge. Würdet Ihr auch manchmal einfach so reinschauen? Als Erstes fiel mir der Spruch ein „Kehre vor Deiner eigenen Tür“ . Haben und machen wir heute immer noch. Auf dem Dorf gehört es zum Pflichtprogramm am Samstag, vor 15.00 Uhr, dazu. Solche Tradition geben einem Beständigkeit. Heute Morgen bin ich in aller Frühe...

1 Bild

Ein anderer Blick 1

Beate Hilker
Beate Hilker | Stadtallendorf | am 23.06.2017 | 28 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Eine Ära geht zu Ende...... 1

Beate Hilker
Beate Hilker | Stadtallendorf | am 18.06.2017 | 271 mal gelesen

Wenn ich so die Bilder sehe die ich hier mit rein gesetzt habe, stelle ich mir die Frage wie oft bin ich wohl , in den über 30 Jahren wo Gottfried Taubner praktizierte, durch diese Tür gegangen? Die ersten Jahre war es die Tür der alten Schule. Gleich um die Ecke. Wie oft habe ich auf dieser Bank neben der Eingangstür gesessen? Der schön Wetter Wartebereich oder auch aus weich Möglichkeit genannt. Wie oft stand man auch...

2 Bilder

Pfingsten oder was?

Beate Hilker
Beate Hilker | Stadtallendorf | am 04.06.2017 | 19 mal gelesen

Geht es mir nur so dass ich an Feiertagen eine Anflug von Nachdenklichkeit habe. Es liegt dann doch an der Stille, an solchen Tagen endschleunigt das Leben . Es ist alles ruhiger. Was ist eigentlich Pfingsten oder was bedeutet es ? Mir ist die Idee gekommen ich frage mal (Dr.) Google – der/er/ es / oder so hat es mittlerweile auf Platz Nummer Eins geschafft –Wenn er ein Mensch wäre, wäre er der aller beste Freund der...

1 Bild

Die Sonne strahlte

Beate Hilker
Beate Hilker | Stadtallendorf | am 28.04.2017 | 53 mal gelesen

Was ich jetzt erzähle glaubt mir keiner und an Dreistigkeit ist es nicht zu überbieten. Ich nenne es mal "DIE SONNE STRAHLTE ......". In meinem Heimatort Niederklein steht an der Ecke bei meinem Elternhaus ein Kreuz aus Stein. Ziemlich groß mit einen Blumenbeet darum und einem Pflanzkübel. Eine Bank. wo man sich ab und an mal zusammengesellt und ein Pläuschcheen hält. Gestern Nachmittag ,ein älterer Herr setzt sich auf...

Der Tellerrand..

Beate Hilker
Beate Hilker | Stadtallendorf | am 28.04.2017 | 29 mal gelesen

Ich sage einfach mal DANKE an Christine Stapf. Ich durfte Sie und Ihren Mann vor Jahren kennen lernen. Sie schrieb hier bei My Heimat einen Artikel über mich. Wo ich sehr stolz darauf bin. Die letzten Tage kam ich immer wieder hier auf Christines Seite bei MyHeimat an und lass alle Ihre Beiträge. Über Amöneburg, Marburg, dass Uppland und über Menschen mit Behinderungen. Sie erinnerte mich daran das es nicht nur ein...