Anzeige

Stadtallendorf: Grundsteinlegung für das Gesundheitszentrum Stadtallendorf

Grundsteinlegung für das Gesundheitszentrum Stadtallendorf (09.11.2012)
 
Grundsteinlegung für das Gesundheitszentrum Stadtallendorf (09.11.2012)

In der oberen Niederkleiner Straße klafft seit einigen Wochen eine Baugrube. Am 09.11.2012 wurde der Grundstein für eine neues Mehrzweckgebäude gelegt.

Der zweigeschossige Neubau der Herrenwald - Wohnbau Immobilien GmbH wird neben dem am 04.03.2011 eingeweihten Wohn- und Geschäftshaus errichtet und besitzt ungefähr die doppelte Grundfläche des Vorgängerbaus. Beide Gebäude werden durch Übergänge verbunden. Die Eröffnung des Mehrzweckgebäudes soll Anfang 2014 erfolgen. Wichtigster Mieter wird das Gesundheitszentrum Stadtallendorf sein.
Der Neubau wird wie der Vorgängerbau von heimischen Bau- und Handwerksbetrieben errichtet. Finanziert wird das Gewerbeobjekt mit Krediten der VR-Bank Hessenland.
In seiner Rede lobte Geschäftsführer Konrad Busch die reibungslose Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung und politischen Gremien. „Wenn wir in unserer Stadt zusammen halten und zusammen gestalten, können wir gemeinsam viel erreichen“, so Konrad Busch.

Gesundheitszentrum als Schnittstelle zwischen Hausarzt und Klinikum
Der Marburger Professor Siegfried Bien ist für die medizinische Konzeption des Gesundheitszentrums Stadtallendorf zuständig. Das regionale Versorgungszentrum ist ein zukunftsweisendes Projekt, mit dem die medizinische Grundversorgung verbessert werden soll. Zur Ausstattung des Gesundheitszentrums gehören Facharztpraxen, ein Fitnessstudio und Vorsorgebereiche, zudem sind in den Untergeschossen Räumlichkeiten für einen Magnet-Resonanz-Tomografen und einen Computer-Tomografen vorgesehen. Zu den im Gesundheitszentrum vorgesehenen Fachgebieten konnte Professor Bien wegen der noch laufenden Verhandlungen keine Angaben machen. Bei der medizinischen Konzeption sind auch Teilsitze vorgesehen, bei denen Fachärzte aus dem Klinikum Marburg tage- oder stundenweise im Gesundheitszentrum arbeiten, damit auch spezialisierte und selten nachgefragte Fachrichtungen vor Ort und patientennah angeboten werden können. Die vorgesehene Zusammenarbeit zwischen den niedergelassen Ärzten vor Ort, überregional tätigen Fachärzten und dem Universitätsklinikum in Marburg bezeichnete Professor Bien als wegweisend.

Stadtallendorfs Funktion als Mittelzentrum wird gestärkt
Bürgermeister Christian Somogyi möchte währen seiner Amtszeit Stadtallendorfs Funktion als Mittelzentrum in der Region stärken. In seinem Redebeitrag hob er hervor, dass das Gesundheitszentrum Stadtallendorf „ein schönes Beispiel für die Beantwortung der Frage ist, was wir benötigen, um unsere Stadt als Mittelzentrum voranzubringen“. In Stadtallendorf wird die Versorgungssituation im medizinischen Bereich erheblich verbessert. Unter den positiven Effekten führte er auch die Eröffnung neuer Geschäftsfelder der Wohnungsbaugesellschaft sowie Stadterneuerung an signifikanten Punkten an.

Weitere Berichte:
Neues Büro- und Geschäftshaus wertet die Niederkleiner Straße auf
Grundsteinlegung zum Nachbargebäude
Abbrucharbeiten in der Niederkleiner Straße
Tag der offenen Tür am 5.3.2011

Weitere Informationen:
http://www.herrenwald-wohnbau.de

Fotos: Leif-Erik und Sören-Helge Zaschke
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.