Anzeige

Wildpark Wildbichl in Österreich

Der Wildpark Wildbichl bietet den Wildtieren einen natürlichen Lebensraum

Im Wildpark Wildbichl in Niederndorferberg bei Kufstein sind vorwiegend heimische Tierarten in ihrer natürlichen Umgebung zu Hause. Eltern und Kinder können die Tiere aus nächster Nähe bewundern - ein ganz besonders Erlebnis für die ganze Familie. Rothirsche und Steinböcke, Luchse und Gämsen, Wildschweine, Mufflons und Eulen laden zu einer tierischen Entdeckungsreise ein. Aber noch viele andere Tierarten gibt es im Wildpark Wildbichl mit einer Fläche von 80.000 m² zu bestaunen.


Niederndorferberg ist eine Gemeinde mit 660 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2010) im Bezirk Kufstein, Tirol (Österreich).

Niederndorferberg ist eine Höhensiedlung oberhalb des Unterinntals und an der Grenze zu Bayern gelegen. Das Besiedlungsgebiet erstreckt sich über mehrere Streusiedlungen, die sich teilweise zu Weilern verdichtet haben zwischen dem Inntal und der Wildbichlerstraße, die nach Sachrang führt.



Der Wildpark hat das ganze Jahr geöffnet und überzeugt zu jeder Jahreszeit mit Besonderheiten: Sind es im Frühling die vielen Jungtiere wie Frischlinge und Hirschkälber, so ist im Herbst die Hirschbrunft die Attraktion schlechthin.

Ein interessanter Baumlehrweg informiert die Kinder und Eltern über die heimische Pflanzenwelt. Gut 60 verschiedene Bäume und Sträucher erklären den Kindern die Unterschiede und Merkmale der verschiedenen Gewächse.

Der große Kinderspielplatz beim Gasthof Wildbichl lädt nach dem Rundgang zum ausgelassenen Spielen ein. Neben Rutschen, Schaukeln und Wippen begeistern Kinder-Autobahn, Autoscooter und Spielbagger große und kleine Kinder.

Im Gasthof Wildbichl werden vor allem Tiroler Spezialitäten angeboten.
0
2 Kommentare
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 12.09.2010 | 18:12  
1.287
Holger Küblbeck aus Stadtallendorf | 13.09.2010 | 16:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.