Anzeige

Lisa – Marie Fischer tritt zum ersten mal in Nashville, Tennessee, auf.

Wann? 18.07.2011 09:30 Uhr

Wo? Lisa-Marie Fischer, Nashville USAuf Google Maps anzeigen
Nashville (Vereinigte Staaten): Lisa-Marie Fischer | Pünktlich um 10:45 Uhr hebt die Boing 747 aus Frankfurt Richtung Chicago ab. Nach einem kurzen Anschlussflug ist Lisa-Marie Fischer in Nashville angekommen. Das feucht-heiße Klima war das erste, das Lisa-Marie Fischer in Nashville kennen lernte.

Schon am nächsten Tag begannen die Arbeiten an neunen Songs. Zu diesem Zweck waren Songwritingsessions mit Studiomusikern aus Nashville geplant. Mark Evitts, einer der Musiker, hatte alles minutiös geplant und nach drei Tagen waren zwei Songs als Rohfassung vorhanden.

Natürlich durfte auch ein Besucht des Broadways in Nashville mit seinen Clubs und Livemusik, eine Besuch im Hard Rock Cafe oder der Country Music Hall of Fame nicht fehlen.

Am Montag Stand dann der erste Auftritt von Lisa-Marie Fischer in Nashville an. Mark Evitts hatte zu diesem Zweck wiederum renommierte Studiomusiker eingeladen, die bereits mit den Songs von Lisa-Marie Fischer bestens vertraut waren. Und so stand eine echte All-Star-Band mit Lisa-Marie Fischer auf der Bühne.

Die Band bestand aus folgenden Top-Musikern:

Mark Evitts; Fiddle und Mandoline ein Studiomusiker aus Nashville, stand bereits mit Grössen wie Jimmy Wayne und Rodney Attkins auf der Bühne.

Dillon Hodges; Gitarre; Backingvocals; Dillon Hodges ist ein sehr angesehener Gitarrist aus Florence, Alabama, der bereits im Alter von 12 Jahren nationale Gitarren-Wettbewerbe gewann und auch eigene Alben veröffentlicht.

James Gregory; Bass, arbeitet seit 1996 als Bassist in Nashville. Er spielte auf Alben von Brad Paisley, Natalie Imbruglia, Michael W. Smith, Steven Curtis Chapman, und vielen anderen.

Chris Farney; Drums, arbeitet seit 2005 als Drummer in Nashville. Auch er ist auf verschiedenen Alben der Pop-, Country- und Rockszene zu hören.

Michael Douchette; Pedal Steel Guitar; arbeitet bereits seit 1974 als Studiomusiker. Er tourte von 1980 - 1987 mit Tammy Wynette (Tammy Wynette wurde 1998 in die Country Music Hall of Fame aufgenommen, siehe Photo) Sein Vater wurde unter dem Künstlernamen Sherriff Tex Davis bekannt, der mit Gene Vincent den Welthit Be-bop-a-lula geschrieben hat.

Als adequater Produzent, Soundengineer und Recordingmanager stand aus Nashville Josh Edmondson zur Verfügung, der ebenfalls bereits bei vielen Pop- und Countryakts für den Sound verantwortlich war.

Pünktlich um 19:30 begann die Show vor etwas 20 geladenen Gästen. Neben bereits bekannten eigenen Songs, präsentierte die Band zwei Coversongs und die beiden neu geschriebenen Songs „Boulder“ und „Got A Way With That” zum erstenmal dem Publikum.

Das Fachpublikum war begeistert und sparte nicht mit Beispiel und vielen lobenden Worten zur Darbietung von Lisa-Marie Fischer und ihrer Band. Ein gelungener Abend beendete die erste Woche der US-Tournee von Lisa-Marie Fischer, die am nächsten Tag nach Minneapolis aufbricht, um eine gemeinsame Clubtour mit Sarah Pray und Thomas Kivi in Minnesota und Wisconsin zu beginnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.