Anzeige

„Der Nachhaltigkeit auf der Spur“

Links zu sehen die Referentin der VHS Frau Gabriele Clement und daneben Karl Weitzel.
Stadtallendorf: DIZ Stadtallendorf | Zu diesem Thema mit den Unterpunkten Geschichte als Chance und der Umgang mit Raumressourcen waren Bestandteil einer VHS-Veranstaltung heute in der Stadthalle von Stadtallendorf.
Frau Gabriele Clement referierte zu diesem Thema anhand der Nachkriegszeit
hier in Stadtallendorf. Unterstützt wurde Sie dabei von einem der Erfahrenen Chronisten unserer Stadt Karl Weitzel. Unter den anwesenden Zuhörern waren
auch noch einige Zeitzeugen, die an bestimmten Stellen ihre eigenen Erfahrungen und Geschichten beitragen konnten.
Der Vortrag von Frau Clement fing an mit dem Einmarsch der Amerikaner am 30.März 1945 und in der Folge dann über die Demontage und Delaborierung (auch Bombenentschärfung genannt). Der zweite Teil widmete sich dann dem Wiederaufbau und der Ansiedlung von Vertriebenen und der ersten Betriebe. Sie trug u.a. aus den Aufzeichnungen des Herrn Mauersberg eines Unternehmers der ersten Tage vor, wie er hier in Stadtallendorf seinen Betrieb aufbaute. Anhand einiger Bilder aus der umfangreichen Sammlung von Herrn Weitzel und dessen Erläuterungen, wurden ein Großteil dieser Betriebe vorgestellt. An dieser Stelle, setzten dann auch die vielen anwesenden Bürger mit Ihren persönlichen Erlebnissen ein und bereicherten so die Veranstaltung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
1.993
Herbert Köller aus Stadtallendorf | 19.03.2017 | 10:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.