Anzeige

Tausend Pferdestärken gratulieren zur Hochzeit

Der Weg ins gemeinsame Glück, von Freunden und 1000 PS eskortiert
Kirchhain: Bürgerhaus Kleinseelheim | Hubraumstarke zweirädrige Bolliden und ein 450 PS-starker Truck sind vor der Kirche von Kleinseelheim wahrlich kein gewöhnlicher Anblick.
Der Grund, warum sich die Fahrzeuge und deren Besitzer zum Spalier aufstellten, war das Bündnis fürs Leben, das Martin und Dorit Pitz geborene Wilhelm in der vergangenen Woche hier schlossen.

Beide arbeiten für einen großen Gleitlagerproduzenten, Dorit als Diplomingenieurin, Martin als Chemielaborant. Der Bräutigam, der auf einem Kleinseelheimer Bauernhof aufgewachsen ist, fährt gelegentlich als Aushilfsfahrer Milch-Lastwagen. An ihrem Arbeitsplatz in Stadtallendorf lernten sich beide kennen und lieben. Dorit Pitz stammt nämlich ursprünglich aus Schwarza im Thüringer Wald. Das junge Glück komplettiert Dorits siebenjährige Tochter Carolin.

Das Brautpaar verbindet neben ihrer Arbeit auch noch die Hobbys Skilaufen und Motorradfahren, wobei Dorit die Touren mit ihrem Mann auf dem Soziusplatz genießt.
Für das sichere Geleit ins Eheglück sorgten ein Spalier aus Fackeln und die Scheinwerfer zahlreicher Zweiradbolliden, die die Motorradfreunde Marburger Land e.V. auf den ersten Metern auf dem Weg ins Eheglück postierten.
Nachdem das junge Paar die Glückwünsche von Familienangehörigen, Freunden und Kollegen entgegen genommen hatten, legte es den Weg ins nahe Bürgerhaus im Milch-Truck zurück!

Jürgen Wasserberg, Präsident der Motorradfreunde Marburger Land e.V. freute sich besonders, dass er und seine Biker bei den jungen Eheleuten einen so großen Stellenwert genießen, dass sie als erste von den Eheabsichten des Paares bei einer gemeinsamen Tour im Frühjahr in die Oberpfalz erfuhren.
1
1
1
1
0
1 Kommentar
9.701
Hans-Christoph Nahrgang aus Kirchhain | 18.10.2009 | 09:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.