Anzeige

Schloss, Kirche, Kunst und Kühe

Wann? 26.08.2010

Wo? Stadtkirche Stadtallendorf, Am Bahnhof 14, 35260 Stadtallendorf DEauf Karte anzeigen
Stadtallendorf: Stadtkirche Stadtallendorf | Insgesamt 57 Personen nahmen an der Gemeindefahrt der Evang. Kirchengemeinde Stadtallendorf zum Schloss Braunfels und nach Gnadenthal teil.
Der erste Stop war vor der malerischen Kulisse des Schlosses von Braunfels. In zwei Gruppen nahmen die Stadtallendorfer an einer Führung teil und erfuhren viel über dieses, im Jahre 1246 erstmals erwähnte, „märchenhafte“ Schloss, das noch heute im Besitz der Grafen und Fürsten zu Solms-Braunfels ist.
Im Anschluss daran ging es, auf der von Pfarrerin Stefanie Busch organisierten Fahrt, nach Gnadenthal bei Bad Camberg. In dem ehemaligen Zisterzienserinnen-Kloster befindet sich heute das Zentrum der Ökumenischen Kommunität der Jesus-Bruderschaft. Menschen aus unterschiedlichsten Hintergründen und Ständen leben hier gemeinsam „versöhnte Vielfalt“. Ihre Gemeinschaft wird in der Arbeit, den Gebetszeiten und den gemeinsamen Lebensräumen erfahrbar. Sie wohnen in kleinen Wohn- und Hausgemeinschaften und feiern gemeinsam persönliche und kirchliche Feste nach verbindlichen Ordnungen zusammen, oft in drei Generationen. Die Jesus-Bruderschaft e.V. ist eine kommunitäre Lebensgemeinschaft von ledigen (zölibatären) Brüdern und Schwestern, aber auch Familien. Sie kommen aus unterschiedlichen Kirchen und Konfessionen, denen sie weiterhin angehören.
Das Leben in der Kommunität ist geprägt durch Gebet, Gemeinschaft und Arbeit.
Für ihren Lebensunterhalt kommen die Mitglieder selbst auf.
Bruder Andreas erklärte den Reiseteilnehmern diese Gemeinschaft und zeigte die Einrichtung. Sie besteht aus mehreren Gebäuden, die unterschiedlich genutzt werden. Seien es landwirtschaftliche Stallungen oder aber auch Wohnhäuser und die Kirche. Ins Auge fiel das wunderschöne Fachwerkgebäude, das auf den Grundmauern des ehemaligen Klosters (aus dem 13.Jhd.) erbaut wurde und aus dem Jahr 1598 stammt.
Gemeinsam wurde auch dort zu Mittag gegessen. Kaffee und Kuchen schlossen sich der Führung an. Eine gemeinsame Andacht beschloss den interessanten und informativen Tag.
0

Weiterveröffentlichungen:

Wocheninfo "win" | Erschienen am 04.09.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.