Anzeige

Handballjugend feiert Jubiläum mit Sommerfest

Abteilungsleiter Jürgen Behler und Sabine Rauch zeichneten junge Talente mit der Hannibalmedaille des DHB aus
 
Die Fotobox sorgte am Kinderfest für viel Erheiterung
Knapp 250 Personen feierten bei bestem Sommerwetter am vergangenen Samstag den
50. Geburtstag der Handballabteilung des TSV Eintracht Stadtallendorf.
Nachdem die erwachsenen Handballer bereits im Mai mit einem Festakt in der Stadthalle das Jubiläum begangen hatten, waren nun die jugendlichen Mitglieder eingeladen, das 50 jährige Bestehen ihres Vereins zu feiern.
Dabei war das Motto „Kinder stark machen“ für das Eintracht-Organisations-Team Programm.
Der Abteilungsleiter Jürgen Behler begrüßte zu Beginn die Gäste und wies auf die Angebote des Tages hin. Im Anschluss konnte dann 12 Kindern die Hannibalmedaille des DHB verliehen werden. Dazu hatten die kleinen Handballer in den vorangegangenen Trainingswochen sechs verschiedene Übungen bestehen müssen. Die Trainer hatten diesen Rahmen ausgesucht, damit diese Anstrengung entsprechend gewürdigt wird und der Applaus des Publikums bestätigte diese Entscheidung. Danach konnten die 109 Kinder (überwiegend zwischen 5-12 Jahren) endlich das vielfältige Angebot des Tages nutzen. Kletterstationen in der Halle und verschiedene Spielmöglichkeiten wie Twister, Wikingerschach, Boccia, Fußball und Shuffleboard wurden dabei sehr gut angenommen. Die zwei gemieteten Hüpfburgen im Außengelände waren ständig von den Kindern belagert, ebenso wie das Angebot des Spielmobils des Landesspotbundes Hessen. Dieses beinhaltete vielfältige Fahrzeuge, die auch Dank des guten Wetters im Außenbereich in einem Parcour getestet werden konnten und eine sog. Rollenrutsche, die bei jung und alt gut ankam und zu viel Gelächter führte. Ein Wurfwettbewerb, in dem die Geschwindigkeit eines Wurfs auf ein Tor gemessen wurde, rundete das sportliche Angebot ab. In den Erholungsphasen konnten die Kinder sich schminken und anschließend in einer Fotobox fotografieren lassen. Die Kreativität konnte man mit dem Falten von Schmetterlingen in Origami-Technik oder bei der Gestaltung und Stanzung eines eigenen Buttons ausleben.
Für das leibliche Wohl der Besucher wurden Kaffee und Kuchen, Gegrilltes und Pommes, sowie alkoholfreie Getränke angeboten. Alkoholfrei ist bei allen Veranstaltungen der Handballer für ihre Jugendteams üblich, um die Aktion „Kinder stark machen“ aktiv zu unterstützen und da machte dieser besondere Tag natürlich keine Ausnahme. Die Ausnahme bildete eine dreiköpfige Helfercrew, die alkoholfreie Cocktails mixte und mit frischem Obst verzierte und das ausgelegte Material, mit dem sich die Eltern über Präventionsmaßnahmen gegen Sucht und Drogen informieren konnten. Jedes Kind, ob Eintrachthandballer oder nicht, bekam an diesem Tag schon bei der Begrüßung eine Losnummer für die Tombola geschenkt und zum Ende der Veranstaltung konnten sich die Kinder ihre Preise/Geschenke abholen, dabei wurden die Augen groß und größer, wenn sich der Inhalt als Trinkflaschen, Gutscheine bis zu 30€, Handbälle, Trikots, Legobausätze, Eintrittskarten für die MT Melsungen und vieles mehr, offenbarte.
Vielfältiges Lob der Besucher zauberte auch auf die Gesichter der vielen Helfer ein Lächeln und machte sie wieder stark für die nächste größere Veranstaltung der Handballer anlässlich des Abteilungsjubiläums, welches ein gemeinsames Wochenende von Jugend und Erwachsenenteams im Feriendorf Eisenberg ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.