Anzeige

Ein Party voller Emotionen: Das PanzerJägerTreffen 2012 in Stadtallendorf

Stadtallendorf: OffizierHeim | Nach 2008 wurde es Zeit für ein weiteres Treffen der Kameraden der Panzerjägerkompanie 60/140.

Und schon war es da! Das Fest der ehemaligen Kameraden mit/ohne Partner/Partnerin der Panzerjägerkompanie 60/140 fand am 02.06.2012 statt.

Hierzu hatte der Vorsitzende der Kameradschaft, OberstLeutnant im Generalstab (OTL i.G.) Ingo Bormann und sein Team eingeladen und viele Kameraden meldeten sich an. Von überall aus der Republik kamen sie in Scharen nach Stadtallendorf in das Offizierheim.

Aber viele Einladungen kamen auch zurück mit dem Hinweis >Unbekannt< oder auch „Unbekannt verzogen“. Und hieran, so Bormann, wird demnächst gearbeitet, so dass auch der Berg der Rückläufer bei Einladungen kleiner wird und alle Kameraden erreicht werden.

Denn vergessen wird kein Kamerad der Panzerjägerkompanie 140 ehem.60.
Immerhin waren heute mehr als 60 Personen anwesend.

Das Eintreffen der Kameraden und deren Partnerinnen war von Emotionen gekennzeichnet und es gab vieles sofort zu erzählen. Das hatte zufolge, dass der Vortrag von OTL i.G. Bormann mit einer halben Stunde Verzögerung anfangen konnte.

Gegen 16:30 Uhr begann Bormann mit seinem Vortrag über die Geschichte der Bundeswehr und deren Veränderungen/Strukturerneuerungen bis heute und die Planung für die weiteren Jahre. Das Interesse war bei allen Teilnehmern sehr groß.

Am Schluß des Vortrages waren die Mägen der Kameraden hungrig. Dies hatte die Crew des Betreibers im Offizierheim geahnt und lange vor Ende des Vortrages den Grill angezündet.
Das Büffet war kurzerhand eröffnet.

Hierzu und für die gute Leistung der Ordonanzen nochmals: „ Herzlichen Dank!“

Nach dem Essen war der Informationsaustausch aller Kameraden bei einem Glas Bier, Wein oder Wasser sehr groß und ein schöner Abend nahm seinen Verlauf . Viele erzählten von „alten Tagen“ der Dienstzeit, die bei so machem ehemaligen Panzerjägersoldaten bereits vor 30 Jahren stattfand.

Durch viele Beiträge wurden bei manch einem die Emotionen „hochgeschaukelt“ und eine kleine Träne floss, oder die Augen wurden leicht feucht.

Erst am frühen Morgen war die Party zu Ende und alle waren sich einig:

WIR TREFFEN UNS WIEDER IM JAHRE 2013!
1 1
1
2
0

Weiterveröffentlichungen:

Oberhessische Presse | Erschienen am 16.06.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.