Anzeige

Budo Bundeslehrgang 2010

Gruppenbild
 
Unterricht im Iaido (v.l. Seba, Goly, Pönisch)
 
Die Stader Kämpfer mit Kyoshi Wolfgang Wimmer und Tasshi Norman Goly
Die Erwartungen an diesen Bundeslehrgang, der vom 16.-18. April 2010 stattfand, waren gemischt - die Resonanz danach überwältigend! Aber beginnen wir von vorne...

Wer mit dem Winter schon abgeschlossen hatte, wurde nach seiner Ankunft auf dem Rabenberg in Sachsen eines Besseren belehrt – am Rande blitzten noch einzelne Schneehaufen hervor und ließen die fast 150 ankommenden Budoka erst einmal erschauern – schnell aber schmolz dieses Gefühl dahin, als die Zimmer bezogen wurden, die man fast schon als exclusiv bezeichnen kann, noch mehr aber, als sich immer mehr Freunde und schnell in die Gemeinschaft aufgenommene „Neue“ einfanden, alles Budoka, die sich auf den Lehrgang mit tollen Referenten freuten.

Die Mehrzahl der Teilnehmer reiste bereits am Freitag an. David Nguyen vom Bushido-Kai stellte sich hier erfolgreich seiner Prüfung zum 1. DAN Jiujitsu (und 3. KYU Judo) vor den Augen der Prüfer Renshi Bernd Bichmann, Renshi Rolf Gerisch, Renshi Thomas Haumüller, Sensei Beatriz Boche, Sensei Monika Wiesner, Sensei Rainer Wardin und Kyoshi Wolfgang Wimmer.

Als Referenten konnten für diesen Bundeslehrgang gewonnen werden:
-Hanshi Allan Tattersall, Kyudan (aufgrund Startverbot in England mußte dieser leider absagen)
-Hanshi Peter Brockers, Kyudan
-Kyoshi Reiner Brauhardt, Hachidan
-Kyoshi Rudolf Gabert, Hachidan
-Kyoshi Wolfgang Wimmer, Shichidan (vom Erlinger Bushido-Kai)
-Renshi Thomas Haumüller, Godan
-Renshi Christian Bajada, Godan (Malta)
-Renshi Roderick Bajada, Godan (Malta)
-Sahbum-Nim Amedeo Pastore, 5. DAN
-Renshi Rolf Gerisch, Godan
-Renshi Mike Brauer, Godan
-Renshi Alex Neidhart, Yondan (Schweiz)
-Renshi Bernd Bichmann, Yondan (vom Erlinger Bushido-Kai)
-Sensei Jean-Pierre Artige, Tasshi, Yondan
-Sensei Günther Engelhard, Tasshi, Sandan
-Kyosha-Nim Jens Juraschka, 2. DAN
-Tim Schnabel, 1. DAN

Leider war Shihan Uwe Widmer verhindert, unseren Freund und Gönner Shihan Allan Tattersall, Hanshi, machte leider der Ascheregen einen Strich durch die „Flug-Rechnung“. Allan und Uwe, wir haben euch vermisst!

Am Samstagmorgen dann begannen die Trainingseinheiten der drei Gruppen, das Harai No Gi, vorgeführt von der Karategruppe des Fitnessstudio Max um Kai-Uke Kunz, eröffnete den 9. Bundeslehrgang mit Taikyoku-Shodan, Monika Wiesner brachte die Teilnehmer mit Musik zum Schwitzen, dann teilten sich die Budoka in ihre Mattenbereiche auf. Dazu gesellte sich eine optionale Waffengruppe im „Tanzsaal“, ganz so harmonisch und rhythmisch dürften sich aber zumindest anfangs die Bewegungen der eifrig mit dem Jo, dem Bo und dem Iaito Trainierenden nicht angesehen haben – aber Übung macht den Meister und alle waren begeistert dabei, allerdings dürfte die Regelung von Peter Brockers und seines Hatamoto Vasilious Georgios („Wer den Bo fallen läßt, macht zehn Liegestütze!“) dazu beigetragen haben.

Ob koreanische oder japanische Kampfkünste, ob schlagende, tretende oder werfende Budokunst, die im Duett agierenden Referenten zeigten auf die Gruppen abgestimmte Techniken und Gegentechniken, die Budoka trainierten stark motiviert und mit großem Respekt vor dem Partner selbst ihnen zuerst fremd anmutende Techniken anderer Kampkünste. Selbst nach den vielen Stunden wurde noch so konzentriert gearbeitet, dass sich keine einzige Verletzung ereignete.

Am Samstagabend folgte dann das nächste Highlight, ein großartiges Buffet, welches von kalten Vor- und Hauptspeisen über warme Köstlichkeiten und süßen Nachspeisen alles bot, was der hungrige Budoka verlangte. Rolfs DJ schafften es auch noch rechtzeitig zum Dinner, so dass auch musikalisch der richtige Ton getroffen wurde. Nach dem Abendessen folgten dann die Dankesworte an die sich wie immer kostenlos sich zur Verfügung stellenden Referenten, die Vorstandschaft, vertreten durch Wolfgang Wimmer, Amedeo Pastore und Thomas Haumüller, überreichte lasergravierte Glaswürfel. Im Anschluss daran wurden anwesende Jubilare geehrt – für 50 Jahre Budo Peter Brockers und Jean-Pierre Artige (beide erhielten ein speziell für sie gefertigtes Aquarell mit dem Motiv des Butokuden), für 35 Jahre Heinz Perzl, Amedeo Pastore und Günther Engelhard (sie nennen ein graviertes Schreibset ihr Eigen), andere wurden mit den verschiedenen Ehrennadeln des VaK ausgezeichnet.

Ein besonderer Höhepunkt war ein von unserem Freund Patrick Dimayuga an Wolfgang übersandter Brief, in welchem er die Jubilare des Vak mit wunderschönen Worten ehrt. Als weiterer Höhepunkt folgte die Ernennung von Rainer Wardin zum "Tasshi", die Ehrung des Dojo "Seishin Shintai Kyokai Kampfkunstdojo Stade e.V.", unter der Leitung von Tasshi Norman Goly als "beim Bundeslehrgang prozentual stärkstes vertretenen Dojo", die Graduierung zum 3. Dan Kickboxen von Karsten Krüger, welcher zuvor schon als Vertreter des mitgliederstärksten Dojang ausgezeichnet worden war, sowie die Erhöhung von Jean-Pierre Artige durch Kyoshi Patrick Dimayuga zum 4. Dan Aikido und Rudolf Gabert zum 6. DAN Karate-Do.

Danach wurden die Ehrungen betreffend Dai Nippon Butoku Kai vorgenommen. Zusammen mit den offiziellen Repräsentanten Renshi Alex Neidhart (Schweiz) und Renshi Christian & Roderick Bajada (Malta) überreichte der deutsche Repräsentant, Shihan Wimmer, im Namen seiner Exzellenz, Prinz Higashi Fushimi und mit der durch Hanshi Hamada, Vizepräsident und Vorstand der Internationalen Abteilung, an Dirk Kontor dessen Aufnahmeurkunde innerhalb des DNBK, sowie an nachfolgende, beim Bundeslehrgang anwesende, deren Graduierungsanerkennungen:
-Hr. Alexander FRANKE zum Shodan Karate-Do
-Hr. Andreas STREHL zum Shodan Karate-Do
-Hr. Kai-Uwe KUNZ zum Shodan Karate-Do
-Fr. Monika WIESNER zum Nidan Jiujitsu
-Hr. Bernhard LECHNER zum Shodan Kendo und Sandan Iaido (vom Erlinger Bushido-Kai)
-Fr. Beatriz BOCHE zum Nidan Jiujitsu (vom Erlinger Bushido-Kai)
-Hr. Heinz PERZL zum Yondan Karate-Do
-Hr. Michael BRAUER zum Godan Jiujitsu
-Hr. Jean-Pierre ARTIGE zum Yondan Jiujitsu
-Hr. Rolf GERISCH zum Godan Karate-Do
und, als Krönung
-Hr. Karl Thomas HAUMÜLLER zum Godan & Renshi Karate-Do

Daneben wurde einem DNBK Mitglied der Malta Branch seine Anerkennungen im Jiujitsu und Iaido, sowie Titelverleihung überreicht.

Bis in die frühen Morgenstunden wurden die Ereignisse gefeiert, Gespräche geführt, Kontakte geknüpft und auch bereits wegweisende Entscheidungen (wie z.b. erste Vorgespräche betreffend Bundeslehrgang 2011 in Mösbach!) getroffen.

Für manche viel zu früh fand der Lehrgang am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr mit Karate-Do, Hapkido und sehr dynamisches Jiu-Jitsu durch die Brüder Bajada in der Schwarzgurtgruppe seinen Fortgang, drei weitere Trainingseinheiten heiß es zu überstehen und alle gaben bis zum (nicht bitteren) Ende alles, so dass mit dem Ende die Referenten den Teilnehmern ihren Respekt zollten für ihr starkes, ganz im Geist des Bushido stehenden Eifers.

Das Osame No Gi beendete diesen wirklich rundherum gelungenen und perfekt organisierten Bundeslehrgang im Sportpark Rabenberg, der Dank aller Budoka gilt dem Ausrichter Rolf Gerisch mit all seinen Helfern und Unterstützern.
0
1 Kommentar
849
Bushido-Kai Meitingen aus Meitingen | 09.05.2010 | 21:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.