Mühlenmontag - die weit gereiste Bockwindmühle im Freilichtmuseum Stade

Mühlenmontag - Bockwindmühle im Freilichtmuseum Stade: Die Mühle hat einen weiten Weg zurückgelegt. Sie stammt ursprünglich aus Rethmar bei Hannover. (Foto: Katja Woidtke)
Stade: Bockwindmühle |

In Stade begeistert nicht nur die Altstadt mit ihren zauberhaften Fachwerkäusern und dem  historischen Hansehafen die Besucherinnen und Besucher - auch das Freilichtmuseum auf der Stader Insel ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Ursprünglich befanden sich an dieser Stelle Wiesen, auf denen Leinen in der Sonne gebleicht wurde. Im 17. Jahrhundert entstanden dort Befestigungsanlagen und mit ihnen die Insel. Auch eine Badeanstalt für das Militär gab es hier einmal. Anfang des 20. Jahrhunderts kaufte die Stadt Stade die Insel - es wurde eines der ersten Freilichtmuseen in Deutschland erbaut.

Das Altländer Haus des Museums stammt ursprünglich aus Huttfleth im Alten Land und ist mit seinem Buntsteinmauerwerk ein echtes Schmuckstück auf der Insel. Erbaut wurde es 1733, nach Stade umgesetzt und wiedererrichtet von 1913-1914.  Sehenswert ist auch die Prunkfporte von 1791 die einmal in Twielenfleth stand und seit 1972 auf dem Museumsgelände zu finden ist.

Einen weiteren Weg zum Museum legte Ende der 1960er Jahre die Bockwindmühle zurück. Sie stammt nicht aus dem Alten Land, sondern aus Rethmar bei Hannover. Dort erinnert der Mühlenweg an das historische Bauwerk, das hier einmal zu finden war. Michael Schütz interviewte im April 2019 den Rethmarer Wolfgang Koop zur Geschichte der Mühle (erbaut 1632) und erfuhr interessante Details. So verlor die Familie Bode, in deren Besitz die Mühle seit dem 18. Jahrhundert war, 1920 das Windrecht. Mitte der 1950er Jahre richtete außerdem ein Sturm großen Schaden an der Mühle an - der Kreuzkopf und zwei Flügel wurden dabei zerstört. Daraufhin wurde der Betrieb der Bockwindmühle eingestellt. 1967 schließlich kaufte die Stadt Stade die alte Mühle und ließ sie in das Freilichtmuseum versetzen. Dort steht sie heute auf einem kleinen Hügel und blickt gelassen auf das Treiben zu ihren Füßen.

Wenn ihr einmal nach Stade kommt, solltet ihr auch einen kleinen Abstecher zum Freilichtmuseum auf der Insel unternehmen und die weit gereiste Mühle besichtigen.

Der Besuch des Außengeländes ist kostenfrei.


Hier geht's zur Mühle am Schiffertor in Stade:
https://www.myheimat.de/stade/kultur/muehlenmontag...


Weitere Bilder aus dem Alten Land findet ihr hier:
https://www.myheimat.de/jork/freizeit/zur-obstblue...


Quelle:

Wikipedia "Freilichtmuseum auf der Insel"
Homepage "Stade-Tourismus Freilichtmuseum auf der Insel"
HAZ "Rethmarer recherchiert den Weg der örtlichen Mühle" vom 08.04.2019 von Michael Schütz
4
3 3
7
6
3
4
3
4
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
87.507
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 14.06.2022 | 06:43  
10.956
Dieter Goldmann aus Seelze | 14.06.2022 | 13:28  
87.507
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 14.06.2022 | 13:37  
30.431
Katja W. aus Langenhagen | 14.06.2022 | 20:59  
1.641
Astrid Günther aus Duisburg | 22.06.2022 | 13:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.