Anzeige

Unerträglich: Springer Krankenhaus leergeräumt

Bürgermeister Christian Springfeld lehnte den Einsatz der Ehrenamtlichen der Feuerwehr Springe beim Leerräumen ab. Foto: © Wolfgang Decius

Das frühere Klinikum Springe wurde heute Morgen von freiwilligen Helfern der Feuerwehr aus der Region Hannover und Mitarbeitern der Firma aha ausgeräumt, man möchte schon fast sagen, „geplündert“! Als Ersatzteillager in der Corona Krise war es noch zu gebrauchen, und so wurden heute die letzten brauchbaren Gegenstände abtransportiert. Was geht in den Köpfen des Krisenstabs in der Region Hannover vor, um so zu agieren?

Die Überbleibsel aus dem Jahr 2015 werden im entstehenden Behelfskrankenhaus auf dem Messe-Gelände in Hannover genutzt werden. Mithelfen sollten auch die Ehrenamtlichen der Feuerwehr Springe, doch Bürgermeister Christian Springfeld lehnte den Wunsch des Region-Krisenstabs Gott sei Dank ab. Sie werden hier vor Ort viel nötiger gebraucht. Fürs Möbelpacken stehen zahlreiche Speditionen zur Verfügung, die sich gerade in dieser schweren Zeit über Anträge freuen.

Das Springer Krankenhaus ist seit 2015 geschlossen. Es war bei der Suche nach einem Corona- Behelfskrankenhaus von der Bundeswehr inspiziert worden. Doch der Besitzer, das Klinikum Region Hannover, hatte sich dagegen ausgesprochen. Der Verkauf ist beschlossene Sache und Gespräche mit mehreren Interessenten laufen.

0
1 Kommentar
1.667
Thomas Widemann aus Springe | 28.03.2020 | 18:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.