Anzeige

JOY MESSAGE singt für 450 Besucher und Lisa

Freude pur! Joy Message sorgt stets für positive Emotionen. (Foto: Jan Hoelzel)
Springe: Aula im Schulzentrum (SZ) Süd | Springe. "Freude pur" erlebten am Sonnabend über 450 Besucher des Gospelkonzertes von Joy Message in einer restlos ausverkauften Aula des Springer Schulzentrums Süd. Dabei gelang es dem traditionellen Ensemble aus Bennigsen diesmal, sein Publikum nicht nur musikalisch auf seine Seite zu ziehen, sondern auch in der Unterstützung für die leukämiekranke Jugendliche Lisa Paul. Durch den Verkauf seiner aktuellen CD "Live 2010" und dem Sammeln von zusätzlichen Spenden kann Joy Message mehrere hundert Euro zur kostenaufwendigen Typisierung für die 16-jährige Bennigserin beisteuern.
"Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die Aktion für Lisa zu unterstützen", erklärte Chormanager Günter Schmidt, der der Oma des Mädchens unter großem Beifall die besten Wünsche aus dem Konzertsaal mit auf dem Weg zum Krankenbett gab. Ovationen erhielt der Gospelchor auch für seine klangvolle Darbietung. Angetreten in einer neuen lila-gelben "Verpackung" wusste Joy Message einmal mehr mit seinem musikalischen Inhalt zu überzeugen: Neben Klassikern wie "Oh happy day", "This train" und "Rivers of Joy" mit den Solisten Jutta Papenbroock, Bernd Maßmann und Chorleiter Sascha Daniél Papenbroock waren es vor allem die A-cappella-Stücke "We pray" und "No rock to my place", mit denen der Gospelchor seine Zuhörer in den Bann zog. Zu den weiteren Eckpfeilern des Konzertes zählten die Reaggae-Version von "Heavenly love" mit Ralf Mätzig und die Bühnenpremiere von "The gospel of Jesus Christ" mit Katja Hennies. Einen besonderen Höhepunkt bildeten auch diesmal die gesangsstarken Beiträge von Nathalie Chérestal, die mit "Take me back", "Cross of Calvery" und "Let it shine" im Duett mit Sascha Papenbroock wahre Begeisterungsstürme auszulösen vermochte. "Nachdem die Nachfrage für Springe so groß gewesen ist, dass wir zahlreichen Musikfans am Ende keine Eintrittskarte mehr ermöglichen konnten, denken wir nun über einen zweijährlichen Auftritt im Wechsel mit der Bennigser St.-Martin-Kirche nach", sagte Schmidt gegen Ende der zweieinhalbstündigen Veranstaltung. Das "Heimspiel" zum Jahreskonzertauftakt im Springer Schulzentrum habe den 30 Sängern und ihrer Band viel Rückenwind für die kommenden elf Aufgaben gegeben. Im Springer Raum unterstützt Joy Message als nächstes den Typisierungstag am 19. März im Bennigser Gasthaus Schwägermann. Es folgen Konzerte in Hachmühlen (21. Mai), Eldagsen (8. Oktober) und Holtensen/Wennigsen (5. November). Informationen zu allen Konzert-Terminen finden Interessierte im Internet unter www.joymessage.de.

Mein besonderer Dank geht an den Bürgerreporter Jan Hoelzel aus Laatzen, der mir seine tollen Fotos für meine Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung gestellt hat. Weitere Fotos von Jan Hoelzel zum Konzert:

http://www.myheimat.de/springe/kultur/fotos-joy-me...
1 4
2
3
1 4
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
1.177
Jan Hoelzel aus Laatzen | 13.03.2011 | 09:23  
1.177
Jan Hoelzel aus Laatzen | 13.03.2011 | 11:30  
16.195
L. G. aus Wertingen | 13.03.2011 | 13:07  
20.268
Heike O. aus Bad Wildungen | 13.03.2011 | 14:19  
14.140
Rashia Narih aus Langenhagen | 13.03.2011 | 17:46  
3.219
Irmgard Richter-Brown aus Springe | 13.03.2011 | 17:53  
912
Ralf Mätzig aus Springe | 14.03.2011 | 14:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.