Anzeige

Gospelkirchentag in Hannover mit 40000 Musikfans & JOY MESSAGE

Gospelkirchentag-Botschafter: Günter Schmidt
Bennigsen/Hannover (ram). 4000 Sängerinnen und Sänger sowie über 40000 Musikfans werden vom 5. bis zum 7. September in Hannover erwartet, wenn die evangelisch-lutherische Landeskirche zum 4. Internationalen Gospelkirchentag einlädt. In Kooperation mit der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD), dem Deutschen Gospelkirchentag e.V. und der Creative Kirche Witten wollen die Gastgeber die niedersächsische Landeshauptstadt zum Singen bringen. Zum Botschafter für den Raum Hannover wurde „Joy Message“-Manager Günter Schmidt aus Bennigsen bestimmt.
„Der zweijährliche Kirchengospeltag, der zuvor bereits in Essen, Bochum und Düsseldorf zu einem Zusammentreffen von Himmel und Erde gesorgt hat, wird für alle Teilnehmer ein Riesenerlebnis“, ist der 68-Jährige überzeugt. Zu den Höhepunkten der dreitägigen Veranstaltung, die am Freitag um 18 Uhr von Ministerpräsident Christian Wulff und Landesbischöfin Margot Käßmann eröffnet wird, gehört das Mitwirken internationaler Künstler wie Dieter Falk, Tore W. Aas aus den Niederlanden, Hans Christian Jochimsen aus Dänemark, Melonie Daniels aus den USA, der "London Community Gospel Choir" und - als Sahnehäubchen – Gospelstar Kirk Franklin („Hosanna“, „He reigns“, „My life is in your hands“) aus den USA. Letzterer gibt am Sonnabend ein Galakonzert in der AWD-Hall. Die Säulen der Feierlichkeiten werden von einem Dutzend Gospel-Workshops für Sänger, Chorleiter und Musiker gebildet, deren Herzstück der „Masschoir“ sein wird, bei dem 4000 Teilnehmer gemeinsam neue Gospels kennen lernen und singen werden – „ein Erlebnis, das das Tor zum Himmel öffnet“. Hinzu kommen Auftritte von mehr als 80 europäischen Gospelchören, die sich zu verschiednen Zeiten auf sieben Bühnen der Innenstadt und auf die Kirchen 25 hannoverscher Gemeinden verteilen werden. Mit dabei: Der Bennigser Gospelchor „Joy Message“. „Ich bin sehr froh darüber, dass wir unsere Region auf Deutschlands größtem Festival für Gospel & Praise vertreten dürfen“, erklärt Schmidt nicht ohne Stolz. Genauso freue ihn, dass sein musikalischer Leiter Sascha Papenbroock (Tenor) sowie Basskollege Philipp King den eigens für die Veranstaltung gegründeten „German Gospel Choir“ während der Eröffnungsveranstaltung gesanglich verstärken. „Wer die Möglichkeit hat, an einem oder allen drei Veranstaltungstagen nach Hannover zu kommen, sollte diese Chance auf jeden Fall nutzen“, wirbt der Botschafter für „ein mitreißendes Programm“, das unter anderem im Internet (http://www.gospelkirchentag.de) genau beschrieben ist. Interessenten, die sich beim Botschafter des Gospelkirchentages direkt erkundigen und anmelden (E-Mail: schmidt@joymessage.de / Telefon: 0171-2126232), erwarten Vergünstigungen in Form von Gruppenpreisen für die Teilnahme an allen Veranstaltungen, des Galakonzertes oder für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel – „solange der jeweilige Vorrat reicht“…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.