Anzeige

Freies Fanfarenkorps Alt-Laatzen e. V. 1991 beim Saisonauftakt der 3. Handballbundesliga in Springe!

  Springe: Sporthalle Süd | Während das Freie Fanfarenkorps Alt-Laatzen nur eine Stunde vorher Ihre diesjährige Schützenfestsaison abgeschlossen hatte, ging es für das beliebte Alt-Laatzener Musikerteam sofort weiter zu Ihren Freunden von den Handballfreunden Springe!

Schnell von Peine nach Springe gereist und schnellen Schrittes die Instrumente entladen, erfüllte das Freie Fanfarenkorps den Wunsch der Fans und des Teams der Handballfreunde Springe, den Saisonauftakt wie auch im letzten Jahr auf jeden Fall musikalisch zu begleiten.

Schon beim Einlauf der beiden Teams zeigte sich das die Saisonpause und die im letzten Jahr ganz knapp verpasste Meisterschaft der Stimmung in der Harmsmühlenstraße in Springe keinen Abbruch taten.
Während das Alt-Laatzener Musikerteam gleich zu Beginn ein lautstarkes "We will Rock you" trommelte, sang und klatschte die gesamte Sporthalle mit und bereitete dem in diesem Jahr stark verstärkten Team der Springer Handballer einen würdigen Beginn in die kommende Handballsaison 2012/2012.

Gleich zu Beginn der diesjährigen Saison erwartete die HF Springe ein starker Gegner. Kein geringerer als der Zweitliga Absteiger VfL Potsdam war zu Gast in Springe. Die gut ins Spiel gekommenden Springer Sportler zeigten gemeinsam mit den Gästen aus Potsdam ein tolles und recht ausgeglichenes Handballspiel mit einem leicht stärker agierenden Springer Handballteam.

Bis plötzlich in der 39. Minute eine regelrechte Schocksituation durch die Halle fegte. Einer der drei neu hinzugekommenden griechischen Nationalspieler im Team der Springer, kam nach einem Sprung falsch auf und zog sich eine blutende Verletzung im Bereich des Knöchels zu. Vorerst als sehr schwer eingestuft und sofort als schwerer Notfall in ein Springer Krankenhaus transportiert, stellte sich die Verletzung von Theodoros Evangelidis Glücklicherweise nach dem Spiel als nicht so schwerwiegend wie vermutet heraus.

Leider waren auch die verbleibenden Springer Handballer in eine Art Schockstarre verfallen und der VfL Potsdam entwickelte sich vorerst zur klar dominierenden Mannschaft.
Angefeuert vom Freien Fanfarenkorps Alt-Laatzen, dem Fanclub "Deisterexpress" und den übrigen Fans in der Halle, starteten dann die HF Springe zu einer Aufholjagd! Leider reichte es nicht ganz um das erste Spiel der Saison zu gewinnen und so ging diese spannende Handballpartie mit einem 26:27 für den VfL Potsdam aus.

Trotz dem verlorenen Spiel, wurde die Mannschaft vom Publikum und dem Alt-Laatzener Musikerteam am Ende des Spiels mit viel Applaus und Sprechchören verabschiedet.

Das Freie Fanfarenkorps Alt-Laatzen wird auch in dieser Saison die Handballfreunde Springe häufig begleiten und so für eine wohl einmalige Stimmung in der dritten Handballbundesliga sorgen.

Für das Musikerteam ging es nach den zwei Auftritten dann schnell nach Hause. Bereits am nächsten Morgen um 8:45 Uhr hieß es wieder fit zu sein und den Schützenverein Grasdorf bei Ihrem diesjährigen Scheibennageln musikalisch zu unterstützen. (Bericht folgt)
2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.