Anzeige

Einen wunderbaren Auftakt zu den "Heiligen Nächten"...

Der Turm der Johanneskirche, schön angestrahlt
Springe: Johanneskirche | ...erlebten wir heute Abend in der Johanneskirche Völksen. Die Kirche war nicht ganz halbvoll, und Pastor Surendorff bemerkte scherzhaft, er habe nur mit einem "kuscheligen Kreis von etwa 10 Leuten" gerechnet und darum leider nicht genügend Zettel vorbereitet. Anschließend nahm er uns mit durch eine Andacht, die ums Thema "Türen und Tore" kreiste. Auf besagtem Zettel waren ein Ohr, ein Auge, ein Mund und ein Herz abgebildet - Symbole für menschliche "Türen", verbunden mit der Frage, ob wir diese Türen an uns eigentlich gern für andere Menschen öffnen - oder doch lieber verschließen. Gegen Ende der Andacht wurde der Bogen zu Jesus geschlagen, der sich in Johannes 10 selbst als Tür bezeichnet.
Mit Gebet und Segen endete die wohltuende Zeit in der Johanneskirche. Morgen folgt die nächste "Heilige Nächte"-Andacht in der St. Nicolai-Kirche in Alferde.

Infos zur Reihe:
http://www.myheimat.de/springe/kultur/heilige-naec...
6 2
1
6 4
5 3
4
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
6.035
Edith Zgrzebski aus Barsinghausen | 28.12.2012 | 11:16  
27.547
Heike L. aus Springe | 28.12.2012 | 11:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.