Anzeige

Volkstrauertag – bewegende Kranzniederlegung am Ehrenmal in Holtensen

1. sammeln der Feuerwehr an der Freimannstraße
Springe: Holtensen | Springe-Holtensen, 18.11.2012: Die Kranzniederlegung am heutigen Volkstrauertag war in unserem Dörfchen ein Novum. Zum ersten Mal seit Gedenken fand die Zeremonie ohne Gottesdienst statt; da die hiesige Dorfkirche bekanntlich umgebaut wird.

Gegen Viertel vor zehn trafen sich die Teilnehmer zur Totenehrung an der Brücke zur Freimannstraße. Es erschienen hierzu alle in Holtensen wohnenden Ortsratsmitglieder sowie neun aktive Feuerwehrkameraden. Von dort traten sie den gemeinsamen Fußmarsch zur Dorfkirche an. Um 10 Uhr begann die ehrenvolle Veranstaltung. Dorfbürgermeister Heinrich Freimann gedachte in einer bewegenden Ansprache der Toten der beiden Weltkriege sowie auch der gefallenen Kameraden der Bundeswehr und Nato-Verbündeten in Afghanistan. Den anwesenden Teilnehmern der Ehrung ging insbesonders zu Herzen, als unser Bürgermeister an seinen vermissten Onkel erinnerte. Dabei zeigte und verlas er die Vermissten-Meldung, die im März 1945 seine Großmutter von der deutschen Wehrmacht erhielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.