Anzeige

Tanzsparte des WSV Bennigsen macht sich auf ins Kloster

Springe: Bennigsen | Tanzsparte des WSV Bennigsen macht sich auf ins Kloster

Am Sonntag, den 03.09.17 machten sich ca. 25 Mitglieder der Tanzsparte des WSV Bennigsen mit dem Fahrrad auf den Weg zum Kloster Wülfinghausen. Leider meinte es Petrus auf dem Hinweg nicht gut mit uns: wir wurden alle nass und mussten gegen einen kalten Wind ankämpfen. Aber die gute Kondition und bei manchen die Energie des E-Bikes brachten uns zügig voran. So blieb auch die gute Laune vom Start am Bennigser Freibad erhalten.
Bei einem Zwischenstopp in Mittelrode wurden wir von einem Tanzpaar aus der Sparte herzlich empfangen und mit Wärme, non-alcoholics und leckeren Knabbereien versorgt. Dann ging es zur zweiten Hälfte der Fahrt über Eldagsen zur Gaststätte Waldkater. Und wie bestellt brach die Sonne durch die Wolken und wärmte die Luft so schnell, dass wir in gemütlicher Runde an langen Tischen sitzen und die Angebote der Gaststätte, insbesondere den Superkuchen genießen konnten. Inzwischen wurde die Ausflugsgruppe noch verstärkt durch etliche autofahrende Mitglieder.
Dann marschierten wir gemeinsam durch die wunderschöne Baumallee zum Kloster, wo wir von mehreren geschulten Gästeführern empfangen wurden. Sie informierten uns sehr kenntnisreich über die lange Geschichte des Klosters, die bis ins frühe Mittelalter zurückreicht und vor allem über die frühere und heutige Nutzung des Klostergartens. Die Blumenvielfalt, die Gemüsegärten, die Meditationsorte mit ihrer besonderen Atmosphäre sowie der schöne Innenhof des Klosters mit dem umlaufenden Kreuzgang sprachen uns schon sehr an. Und wir erfuhren, dass sich gärtnerisch Interessierte auch tatkräftig im Rahmen von Gartenprojekten einbringen können.
So hatten wir einen sportlichen, kulturhistorischen und gartenbaukundlichen Tag, der uns sehr erfüllte. Wir fuhren zufrieden mit Sonne und Rückenwind wieder nach Bennigsen zurück.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.